Medien: Real macht Ronaldo zum Topverdiener

Von SPOX
Donnerstag, 13.10.2016 | 07:37 Uhr
Cristiano Ronaldo soll 23 Mio. Euro netto bekommen
Advertisement
Club Friendlies
Live
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Nach der Vertragsverlängerung von Toni Kroos bis 2022 soll ein weiterer Superstar langfristig an Real Madrid gebunden werden. Cristiano Ronaldo könnte wieder zum absoluten Topverdiener der Königlichen werden.

Bis 2018 ist Cristiano Ronaldo noch an Real Madrid gebunden. Laut SPORT steht der Weltfußballer kurz vor einer Vertragsverlängerung bis 2021.

Demnach stehen Real-Präsident Florentino Perez und Ronaldo-Berater Jorge Mendes bereits im intensiven Austausch über eine Ausweitung des aktuellen Arbeitspapiers.

Erlebe die Primera Division Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Mit einer Verlängerung wäre Ronaldo auch wieder absoluter Topverdiener der Königlichen. Kolportierte 23 Millionen Euro soll der Portugiese in den kommenden fünf Jahren pro Saison erhalten - netto.

Bei der angestrebten Laufzeit könnte es Ronaldos letzter großer Deal, zumindest in Europa, werden. Am Ende seines Vertrages wäre Ronaldo dann 36 Jahre alt und im Herbst seiner Karriere angekommen.

Die Vertragsverlängerungen bei Real kommen dabei nicht von ungefähr. Wegen der drohenden Transfersperre wollen die Königlichen ihre Leistungsträger frühzeitig binden und so Abgänge verhindern.

Cristiano Ronaldo im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung