Robert Fernandez: "War klar, dass Paco nicht viele Chancen bekommt"

Robert Fernandez spricht über Paco Alcacer

Von SPOX
Dienstag, 25.10.2016 | 11:37 Uhr
Barca-Sportdirektor: "War klar, dass Paco nicht viele Chancen bekommt"
Advertisement
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
Primera División
Alaves -
Eibar
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Girona
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Primera División
Valencia -
Barcelona
Primera División
Espanyol -
Getafe
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Primera División
Malaga -
Levante
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Primera División
Leganes -
Villarreal
Primera División
Getafe -
Valencia
Primera División
Eibar -
Espanyol
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Primera División
Girona -
Alaves

Trotz der in ihn investierten 30-Millionen-Ablöse muss sich Paco Alacacer beim FC Barcelona zurzeit vorwiegend mit der Zuschauerrolle begnügen. "Es war klar, dass er nicht viele Chancen bekommen wird", urteilte Barca-Sportdirektor Robert Fernandez nun bei BarcaTV.

Beim FC Valencia gehörte der 23-Jährige in den letzten beiden Spielzeiten zum Stammpersonal. Nun steht Paco Alacacer aber vorwiegend in der zweiten Reihe. In der aktuellen Saison kommt er auf 224 Pflichtspielminuten, die er allerdings ohne Scorerpunkt beendete. "Luis Enrique hat ihm schon gesagt, dass er ruhig bleiben muss, sonst wird er nicht das Beste aus seiner Spielzeit herausholen", erklärte Sportdirekor Robert Fernandez.

Erlebe die Primera Division Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Insgesamt investierte der FC Barcelona rund 123 Millionen in Neuzugänge, die momentan noch nicht viel zum Zug kommen. Diese werden vielmehr als Investition in die Zukunft betrachtet.

Alles zum FC Barcelona

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung