Mittwoch, 26.10.2016

Barca: Geldstrafe und gerügt nach Valencia-Spiel

Barcelona legt sich mit Verband an

Für den FC Barcelona sind die Vorfälle im Spiel gegen den FC Valencia noch nicht abgehakt. Nun nehmen die Katalanen den spanischen Verband ins Visier.

Anlass zur Aufregung ist die Szene als bei einem Torjubel Barcas eine Wasserflasche in Richtung der jubelnden Profis geworfen wurde. Dabei wurde allerdings keiner der Spieler getroffen. Der Verband hat außerdem das Verhalten der Barcelona-Profis angeprangert. In der Erklärung heißt es: "Durch zuvor erwähntes wenig vorbildhaftes Verhalten einiger Spieler des FC Barcelona diskreditieren sie sich und machen sich selbst lächerlich."

Erlebe die Primera Division Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Dagegen wehrt sich der Spitzen-Klub jetzt und erklärte in einem Statement: "Der Verband weist den Opfern eine Schuld für ein klar abzulehnendes Verhalten, das auf verschiedene Arten während und nach dem Spiel ausgedrückt wurde, zu: Das beinhaltet seitens der Anhänger des FC Valencia unangebrachte Sprache, Beleidigungen gegenüber dem Schiedsrichter und das Werfen von Objekten."

Weiter heißt es: "Das Komitee hat es versäumt auf ein feindliches und in manchen Fällen sogar gewalttätiges Verhalten hinzuweisen, das zu Aggressionen gegenüber den Spielern des FC Barcelona geführt hat. Auf das Vorgefallene kann nur mit Empörung reagiert werden."

Die Katalanen gewannen durch einen Elfmeter in der Nachspielzeit, den Lionel Messi verwandelte, mit 3:2 gegen Valencia und feierte ausgelassen vor den gegnerischen Fans. Daraufhin kam es zum Wurf der Wasserflasche.

Alle Infos zum FC Barcelona

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
SPA

Primera Division, 14. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.