Cannavaro träumt von Job bei Real Madrid

Von SPOX
Freitag, 28.10.2016 | 15:57 Uhr
Fabio Cannavaro wurde 2006 Weltfußballer
Advertisement
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Primera División
Villarreal -
Levante
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Primera División
Alaves -
Leganes
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Primera División
Eibar -
Malaga
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Girona
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Primera División
Leganes -
Espanyol
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis

Fabio Cannavaro führte Tianjin Quanjian im letzten Monat zum Titelgewinn in der chinesischen Super League. Seit seinem Karriereende als Spieler 2011 schwang er bei den Klubs Al-Ahli, Guangzhou Evergrande Taobao und Al Nassr das Zepter als Cheftrainer. Eines Tages möchte er dies auch beim spanischen Rekordmeister Real Madrid tun.

"Es ist mein Traum, Real Madrid zu trainieren", verriet der zweimalige LaLiga-Meister gegenüber Marca. Der ehemalige Innenverteidiger spielte einst selbst für die Blancos und lobte die Arbeit des aktuellen Real-Trainers Zinedine Zidane: "Zidane hat einige Dinge sehr intelligent gehandhabt. Nach (Rafa) Benitez hat er es einfach gehalten, nicht wirklich etwas Neues erfunden. Er bringt dem Team Freude."

Erlebe die Primera Division Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Der Weltmeister von 2006 kann sich, neben seinem Traum Real zu führen, auch eine andere hochkarätige Aufgabe vorstellen: "Die italienische Nationalmannschaft! Wenn man diese Art von Zielen nicht hat, sollte man gar nicht anfangen, Trainer zu werden."

Alle Infos zu Real Madrid

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung