Real Madrid: Alvaro Morata will Stammplatz bei Zinedine Zidane

Morata: Bereit für Position zu kämpfen

Von SPOX
Mittwoch, 07.09.2016 | 13:48 Uhr
Alvaro Morata verließ Madrid 2014 in Richtung Juventus
Advertisement
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Primera División
Real Betis -
Getafe
Primera División
Valencia -
Leganes
Primera División
Deportivo -
Atletico Madrid
Primera División
Alaves -
Espanyol
Primera División
Barcelona -
Sevilla
Primera División
Levante -
Girona
Primera División
Celta Vigo -
Bilbao
Primera División
Real Sociedad -
Eibar
Primera División
Villarreal -
Malaga
Primera División
Real Madrid -
Las Palmas

Real-Rückkehrer Alvaro Morata will sich im neuen Team unter Trainer Zinedine Zidane durchsetzen. Trotz der starken Offensive mit Cristiano Ronaldo, Karim Benzema und Gareth Bale will der Spanier um einen Platz in der Startaufstellung kämpfen.

Morata verließ Madrid 2014 in Richtung Juventus für 20 Millionen Euro Ablöse. In 93 Spielen für den italienischen Meister erzielte der 23-Jährige 26 Tore und konnte 16 weitere vorbereiten. Diesen Sommer zogen die Königlichen ihre im Vertrag verankerte Rückkaufoption und verpflichteten den Stürmer für 30 Millionen Euro.

Zurück in der Hauptstadt Spaniens ist er sich der starken Konkurrenz durch Bale, Benzema und Ronaldo bewusst: "Sie sind drei der besten Spieler der Welt, aber Real ist mein Traum und ich will es hier schaffen. Über nichts anderes denke ich nach."

Im LaLiga Auftaktspiel gegen Celto Vigo (2:1) spielte er von Beginn an und schoss in der 60. Minute den Führungstreffer für den Champions League-Sieger und Vizemeister der letzten Saison.

Morata: "Habe bei Juventus so viel gelernt"

Der Gazzetta dello Sport erzählt der in Madrid geborene Morata: "Es ist egal, ob Benzema am Samstag von Anfang an spielt. Wenn ich nicht von Beginn an Spiele, muss ich es wie gegen Lichtenstein machen: Auf den Platz kommen und treffen." Im Länderspiel der spanischen Nationalmannschaft gegen Lichtenstein vergangenen Montag (8:0) kam er in der 69. Spielminute auf den Platz und erzielte zwei Treffer (82. und 83. Minute).

Trotz seiner Verbindung zu Real haben ihm die zwei Jahre bei Juve gut getan: "Ich habe bei Juventus so viel gelernt, was ich nicht tun darf, wenn ich in Madrid bin: Man darf nicht ängstlich auf den Platz kommen und versuchen zwingend alles innerhalb von ein paar Minuten zu erreichen." Von Trainer Zidane erhofft sich der Rückkehrer, dass er die Mannschaft "rotieren" lässt: "Das würde allen gut tun."

Die nächste Chance auf einen Einsatz bekommt Morata am Samstag gegen CA Osasuna (LIVE auf DAZN ab 16:00).

Alvaro Morata im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung