Angel Villars Nichte wurde in Mexiko tot aufgefunden

Spaniens Fußball-Chef Villar trauert um Nichte

SID
Mittwoch, 21.09.2016 | 08:41 Uhr
Nichte von Spaniens Fußball-Chef Villar nach Entführung tot aufgefunden
© getty
Advertisement
Primera División
Levante -
Getafe
Primera División
Real Betis -
Alaves
Primera División
Valencia -
Sevilla
Primera División
Barcelona -
Malaga
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Primera División
Real Betis -
Getafe

Die entführte Nichte des Präsidenten des spanischen Fußball-Verbandes RFEF, Angel Maria Villar, ist in Mexiko tot aufgefunden worden. Das erklärte der spanische Außenminister Jose Manuel Garcia Margallo am Dienstag.

"Es wurde Geld gezahlt. Obwohl die Summe niedriger war als gefordert, waren wir überzeugt, dass es nur eine Frage der Zeit war, bis sie sicher wieder auftaucht", sagte der Minister dem Radiosender Onda Cero: "Es ist eine sehr traurige Nachricht."

Die Nichte Villars, der zuletzt interimsweise Präsident der Europäischen Fußball-Union (UEFA) war, war am 13. September in einem Geschäftsbezirk der Hauptstadt Mexiko City beim Geldabheben entführt worden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung