Fernando Morientes riet Alvaro Morata, Real Madrid zu verlassen

Morata: "Ich musste woanders reifen"

Von SPOX
Dienstag, 06.09.2016 | 23:20 Uhr
Alvaro Morata kehrte für 30 Millionen zu Real Madrid zurück
Advertisement
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
Primera División
Alaves -
Barcelona
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Primera División
Getafe -
Sevilla
Primera División
Real Madrid -
Valencia

2014 wechselte der spanische Nationalstürmer Alvaro Morata für 20 Millionen Euro Ablöse von Real Madrid zu Juventus Turin. Das Weiße Ballett sicherte sich jedoch eine Rückkaufklausel und holte das Eigengewächs in diesem Sommer für 30 Millionen Euro zurück ins Santiago Bernabeu.

Gegenüber dem Radiosender Cadena Ser verriet der 1,89 Meter-Mann nun, dass er sich beim ehemaligen Real-Angreifer Fernando Morientes Ratschläge zu seiner Karriere holte. Und Morientes, der mit Real dreimal die Champions gewann, riet Morata zum Abschied: "Ich musste woanders reifen. Morientes sagte mir, dass es (ein Wechsel, Anm. d. Red.) die beste Option wäre und ich zu Real Madrid zurückkehren würde. Zudem sagte er mir, dass ich es so in die Nationalmannschaft schaffe." Dieser Plan ging auf.

Erlebe die Primera Division live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Das Verleihen und Zurückholen von eigenen Spielern ist seit langem ein fester Bestandteil der Transferpolitik Reals. "Es scheint so, als müsste man Madrid erst verlassen, um dort Wertschätzung zu erhalten", mutmaßte Morientes.

Ähnliche Fälle sind Daniel Carvajal und Casemiro, die ebenfalls bei anderen Vereinen Spielpraxis sammelten, um dann zum amtierenden Champions-League-Sieger zurückzukehren.

Alvaro Morata im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung