Primera Division, 3. Spieltag

CR7-Comeback geglückt - Barca blamiert sich

Von SPOX
Sonntag, 11.09.2016 | 23:13 Uhr
Der FC Barcelona unterlag gegen Deportivo Alaves
Advertisement
Primera División
Levante -
Getafe
Primera División
Real Betis -
Alaves
Primera División
Valencia -
Sevilla
Primera División
Barcelona -
Malaga
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna

Während Atletico Madrid am 3. Spieltag von LaLiga gegen Celta Vigo den ersten Dreier der Saison eintütet, lässt Real Madrid beim Comeback von Cristiano Ronaldo gegen Osasuna nichts anbrennen. Nicht so Barca! Der Meister blamiert sich gegen einen Aufsteiger. Und: Spitzenreiter Las Palmas stolpert wegen eines späten Doppelschlags.

Celta Vigo - Atletico Madrid 0:4 (0:0)

Tore: 0:1 Koke (53.), 0:2 Griezmann (73.), 0:3 Griezmann (81.), 0:4 Correa (89.)

  • Die Verunsicherung nach dem nicht zufriedenstellendem Auftakt in die Saison war den Rojiblancos auch im ersten Durchgang gegen Celta Vigo anzumerken. Atletico fehlte die klare Struktur im Spiel nach vorne, Griezmann und Torres hingen weitestgehend in der Luft.
  • Celta hingegen ließ defensiv kaum etwas zu und hätte nach 45 Minuten mit der besten Chance durch Theo Bongonda in Führung gehen können. Den positiven Eindruck unterstrichen auch die 59% Ballbesitz in Halbzeit eins.
  • Nach dem Führungstreffer durch Koke verloren die Galizier die Fassung und Atletico wusste dies eiskalt auszunutzen. Antoine Griezmann sorgte per Doppelschlag - jeweils mit dem Kopf - für die Vorentscheidung.
  • Atletico kann den schwächsten Start unter der Amtszeit Diego Simeones korrigieren, während Celta Vigo weiterhin ohne Punkt da steht.

Real Sociedad - Espanyol 1:1 (0:0)

Tore: 0:1 Piatti (62.), 1:1 Willian Jose Da Silva (78.)

Real Madrid - Osasuna 5:2 (3:0)

Tore: 1:0 Ronaldo (6.), 2:0 Danilo (40.), 3:0 Sergio Ramos (45.+1), 4:0 Pepe (56.), 5:0 Modric (62.), 5:1 Riera (64.), 5:2 Garcia (78.)

Besonderes Vorkommnis: Roberto Torres (Osasuna) verschießt Foulelfmeter (73.)

Gelb-Rote Karte: Tano (80./Osasuna)

  • Cristiano Ronaldo feierte nach seiner im EM-Finale zugezogenen Oberschenkelverletzung sein Comeback. Bereits nach sechs Minuten war er zur Stelle und markierte mit seinem ersten Saisontor die Führung.
  • In der Folge dominierte Real das Spiel, wie es zu erwarten war. Kroos kippte tief ab und spielte meist den ersten Pass im Aufbauspiel, die kroatische Acht mit Luka Modric und Mateo Kovacic war stets anspielbar.
  • Besonders über die Außen waren die Hauptstädter brandgefährlich und überforderten die Gäste. Danilo stand rechs extrem hoch und sorgte so für Überzahl auf dem Flügel.
  • In der Schlussphase wurde es hektisch. Real zeigte sich mehr als nachlässig, kassierte zwei Tore und verschuldete durch ein Ramos-Foul einen Elfmeter, den Kiko Casilla aber parieren konnte. In das chaotische Bild der letzten Minuten passte auch Tanos Ampelkarte: Innerhalb von zwei Minuten holte sich der Rechtsverteidiger zwei Gelbe Karten und wurde zum Duschen geschickt.
  • Durch den Dreier stellt Real den Rekord der meisten Siege am Stück in der spanischen Beletage ein, den man im Jahr 1961 aufgestellt hatte. Damals gelangen genau wie heute 15 Siege in Serie.

Malaga - Villarreal 0:2 (0:2)

Tore: 0:1 Costa (33.), 0:2 Sansone (44.)

Besonderes Vorkommnis: Kameni hält Foulelfmeter von Bruno (44./Villarreal)

Sevilla - Las Palmas 2:1 (0:1)

Tore: 0:1 Tanausu (16.), 1:1 Sarabia (89./FE), 2:1 Fernandez (90.+4)

Gelb-Rote Karte: Bigas (88./Las Palmas)

Barcelona - Alaves 1:2 (0:1)

Tore: 0:1 Deyverson (39.), 1:1 Mathieu (46.), 1:2 Ibai (64.)

  • Beim zwölften Gastspiel im Camp Nou gelang dem Aufsteiger erst der zweite Sieg. Zuletzt hatte man dort im Februar 2000 gewonnen. Damit reißt auch eine beeindruckende Barca-Serie: Zuvor hatten die Katalanen 25 Heimspiele gegen baskische Teams in Serie gewonnen.
  • Bei Barca saßen die angeschlagenen Lionel Messi und Andres Iniesta zunächst auf der Bank. Als es nach einer Stunde noch immer 1:1 stand, legte Luis Enrique das Duo nach, um den Druck zu erhöhen.
  • Jasper Cillessen vertrat den verletzten Marc-Andre ter Stegen und erlebte ein Albtraum-Debüt: Von den ersten vier Schüssen auf sein Tor landeten zwei im Netz. Kurios: Vor der Partie im Camp Nou hatte Alaves überhaupt erst dreimal in dieser Saison auf das gegnerische Tor geschossen.
  • Deyverson war erst der zweite Spieler im Jahr 2016, der sowohl gegen Real Madrid als auch gegen Barca ein Tor erzielte. Der andere ist Willian Jose von Real Sociedad.

Das komplette Livestream-Programm der Primera Division bei DAZN

Sporting Gijon - Leganes 2:1 (2:0)

Tore: 1:0 Cases (17.), 2:0 Cop (43./FE), 2:1 Rico (58.)

Valencia - Real Betis 2:3 (0:1)

Tore: 0:1 Castro (38.), 0:2 Joaquin (54.), 1:2 Rodrigo (75.), 2:2 Garay (78.), 2:3 Castro (90.+2)

Rote Karte: Perez (50./Valencia)

Granada - Eibar 1:2 (0:1)

Tore: 0:1 Leon (43.), 1:1 Kravets (76.), 1:2 Enrich (90.+4)

Rote Karte: Asier Riesgo (32./Eibar)

Deportivo La Coruna - Athletic Club 0:1 (0:1)

Tor: 0:1 Garcia (41.)

Die Primera Division in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung