Medien: Paco Alcacer wechselt zum FC Barcelona

Alcacer: FC Valencia kassiert 30 Millionen

Von SPOX
Dienstag, 16.08.2016 | 11:49 Uhr
Paco Alcacer stellte in der Vergangenheit seine Torjägerqualitäten unter Beweis
Advertisement
Primera División
Levante -
Getafe
Primera División
Real Betis -
Alaves
Primera División
Valencia -
Sevilla
Primera División
Barcelona -
Malaga
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Primera División
Real Betis -
Getafe

Der FC Valencia verliert wohl den nächsten Akteur an den FC Barcelona. So ist sich der spanische Meister nach Medienberichten in Sachen Paco Alcacer mit Valencia einig, die Fledermäuse kassieren demnach 30 Millionen Euro für den Stürmer.

Der 22-Jährige, der aus der Jugend von Valencia kommt, soll das Sturm-Trio um Lionel Messi, Luis Suarez und Neymar beim FC Barcelona unterstützen. Dafür zahlen die Blaugrana angeblich 30 Millionen Euro, wie OK Dario berichtet.

Alcacer ist nach Ande Gomes der zweite Valencia-Spieler, der diesen Sommer von Valencia nach Barcelona wechselt. Für den zentralen Mittelfeldspieler überwies Barca bereits 35 Millionen Euro.

Erlebe die Primera Division Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Alcacer erzielte vergangene Saison in 34 Spielen 13 Treffer und bereitete sieben Tore vor. Die EM in Frankreich verpasste der Angreifer allerdings.

Paco Alcacer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung