Neymar: War nicht bereit, zu Real zu wechseln

Von SPOX
Samstag, 06.08.2016 | 15:29 Uhr
Neymar kämpft aktuell mit Brasilien um Olympia-Gold
Advertisement
Primera División
FC Sevilla -
Levante
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Primera División
Eibar -
Valencia
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Primera División
Girona -
Getafe
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primera División
FC Barcelona -
La Coruna
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primera División
Levante -
Leganes
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Primera División
Valencia -
Villarreal
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo

2005 befand sich der damals 13-jährige Neymar in Madrid, um bezüglich eines Wechsels zu den Königlichen zu verhandeln. Letztendlich entschied sich der Star des FC Barcelona damals gegen einen Wechsel. Gegenüber L'Equipe hat er die Gründe dafür verraten.

"Ich war 13 und zum ersten Mal in Europa. Ich habe mich nicht wohl gefühlt und mir nicht zugetraut, so jung so weit von Brasilien weg zu sein", sagte der 24-Jährige. "Ich hatte das Gefühl, dass das die falsche Entscheidung ist und ich war nicht in Eile, sofort so einen großen Schritt zu wagen. Die Priorität war, dass ich glücklich bin und Profifußballer werde. Nach Europa hätte ich dann später immer noch gehen können und genau so habe ich es dann auch gemacht."

Verfolgt Neymar und den FC Barcelona live auf DAZN

Letztendlich blieb er weitere acht Jahre bei seinem Verein FC Santos, ehe er 2013 für rund 88 Millionnen Euro zum FC Barcelona wechselte. In 141 Pflichtspielen für die Blaugrana erzielte er 85 Tore und bereitete weitere 53 vor.

Neymar im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung