Atletico: Kevin Gameiro wollte nicht zum FC Barcelona

Gameiro: "Lieber Sevilla als Barcelona"

Von SPOX
Samstag, 06.08.2016 | 17:55 Uhr
Kevin Gameiro hofft auf Titel mit Atletico Madrid
Advertisement
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
Primera División
Alaves -
Barcelona
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Kevin Gameiro, Neuzugang von Atletico Madrid, hat den Grund für seine Barcelona-Absage genannt. Der Angreifer wäre mit einer etwaigen Reservistenrolle im Camp Nou nicht zufrieden gewesen.

"Ich wusste, dass ich bei Barca der vierte Angreifer gewesen wäre. Meine Spielzeit hätte sich vermindert. Lieber wäre ich in Sevilla geblieben, als nach Barcelona zu gehen", erklärte der Offensivmann gegenüber der L'Equipe und fügte hinzu: "Atletico bietet sehr gute Perspektiven. In den nächsten drei oder vier Spielzeiten wird sich das Team nicht stark verändern. " Der Stürmer hatte in der vergangenen Woche für 32 Millionen Euro einen Vierjahresvertrag bei der Elf von Diego Simeone unterzeichnet.

Verfolgt Atletico und Kevin Gameiro live auf DAZN

Mit dem Verbleib in der Primera Division entschied sich der Franzose zudem gegen andere europäische Klubs, bei denen der Nationalspieler mehr verdient hätte. "Meine Agenten haben mir einige finanziell ansprechende Angebote vorgelegt, aber ich wollte in Spanien bleiben. Ich und meine Familie fühlen uns hier wohl. Nur spanische Mannschaften haben in den vergangenen drei Jahren die europäischen Titel gewinnen können", schwärmte Gameiro.

Kevin Gameiro im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung