Kein Verfahren gegen Neymar

SID
Freitag, 08.07.2016 | 14:57 Uhr
Während Lionel Messi erst diese Woche zu einer Bewährungsstrafe verurteilt wurde, muss Neymar nichts mehr befürchten
© getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Dem FC Barcelona und dem brasilianischen Starspieler Neymar bleiben ein weiteres Gerichtsverfahren erspart. Die spanischen Behörden stellten die Ermittlungen gegen den 24-Jährigen und dessen Vater ein.

Beiden wurden Korruption und Verschleierung der wahren Kosten von Neymars Transfer zu Barca im Jahr 2013 vorgeworfen.

Angeschoben hatte die Ermittlungen der brasilianische Investmentfonds DIS, dem früher alle Rechte an Neymar gehörten.

Laut erster Angaben sollte der Transfer vom FC Santos 57,1 Millionen Euro gekostet haben. Wie sich aber später herausstellte, betrugen die Kosten mindestens 86,2 Millionen Euro.

Verfolge Neymar und Barca kommende Saison auf DAZN!

Der Traditionsverein war zuletzt in die Schlagzeilen geraten, weil Superstar Lionel Messi (29) und dessen Vater wegen Steuervergehen zu 21 Monaten Gefängnis verurteilt wurden.

Weil das Duo nicht vorbestraft ist, wird, wie in Spanien üblich, eine Haftstrafe unter zwei Jahren aber nicht vollstreckt.

Neymar im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung