Medien: Bravo nun doch zum Verkauf

Von SPOX
Dienstag, 12.07.2016 | 11:47 Uhr
Bravo machte 32 Spiele für Barcelona in der vergangenen Saison
© getty
Advertisement
Primera División
Live
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Primera División
Levante -
Real Betis
Primera División
Espanyol -
Real Madrid
Primera División
Girona -
Celta Vigo
Primera División
Getafe -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Valencia
Primera División
Malaga -
FC Sevilla
Primera División
Atletico Madrid -
Leganes
Primera División
Eibar -
Villarreal
Primera División
Real Betis -
Real Sociedad
Primera División
Las Palmas -
FC Barcelona
Primera División
Alaves -
Levante
Primera División
Villarreal -
Girona
Primera División
FC Sevilla -
Bilbao
Primera División
Leganes -
Malaga
Primera División
La Coruna -
Eibar
Primera División
Real Madrid -
Getafe
Primera División
Levante -
Espanyol
Primera División
FC Barcelona -
Atletico Madrid
Primera División
Real Sociedad -
Alaves
Primera División
Valencia -
Real Betis
Primera División
Celta Vigo -
Las Palmas

Eigentlich wollte man beim FC Barcelona auf ein Duo aus zwei starken Torhütern setzen, doch die Wirtschaft spielt scheinbar nicht mit. Claudio Bravo hat nun ein Preisschild, ganz gegen den Willen des Trainers Luis Enrique. Marc-Andre ter Stegen ist unverkäuflich.

Claudio Bravo in der Liga, Marc-Andre ter Stegen in den Pokalwettbewerben. Dieses Modell sah man in den letzten Jahren unter Luis Enrique beim FC Barcelona, jetzt könnte es ein Ende finden.

Weil der Klub dringend Geld braucht, scheint ein Verkauf des 33-jährigen Chilenen nicht mehr gänzlich ausgeschlossen, so die katalanische SPORT.

Demnach würde sich der Klub mit Angeboten von 20 Millionen Euro oder mehr auseinandersetzen, Manchester City und Pep Guardiola sollen stark interessiert sein. Diese Entscheidung fällte man aber offenbar ohne Trainer Enrique, der sich höchste Konkurrenz auf allen Positionen wünscht. Unverkäuflich sei nur noch ter Stegen, einzig die Ausstiegsklausel von 85 Millionen Euro sei eine Option.

Einem Bericht von Esport3 soll ter Stegen in der kommenden Saison komplett übernehmen. Der Deutsche würde dann auch in der Liga zum Einsatz kommen, um bei ihm für Zufriedenheit zu sorgen und einen Abgang zu verhindern. Auch das deutet auf einen Wechsel Bravos hin.

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Wenige Wochen vor Saisonstart steht der FC Barcelona noch immer ohne Trikotsponsor da. Nach den Transfers von Samuel Umtiti und Denis Suarez stehen laut der Führungsebene des Vereins knapp 40 Millionen Euro für weitere Transfers zur Verfügung. Baustellen finden sich neben der Abwehr vor allem im Ersatz für das Trio MSN.

Bravo im Steckbrief

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung