Barca schiebt Abgang von Bravo und ter Stegen Riegel vor

Barca will beide Torhüter halten

Von SPOX
Freitag, 15.07.2016 | 12:08 Uhr
Claudio, Bravo und Marc-Andre ter Stegen müssen sich die Einsatzminuten teilen
© getty
Advertisement
Primera División
Eibar -
Real Betis
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
Primera División
Alaves -
Eibar
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Girona
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Primera División
Valencia -
Barcelona
Primera División
Espanyol -
Getafe
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Primera División
Malaga -
Levante
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Primera División
Leganes -
Villarreal
Primera División
Getafe -
Valencia

Pep Guardiola soll bei Manchester City Claudio Bravo oder Marc-Andre ter Stegen vom FC Barcelona dem aktuellen Torhüter Joe Hart vorziehen. In Spanien ist man ob des Interesses um das Torhüter-Duo allerdings wenig erfreut und schiebt dem Abgang von beiden einen Riegel vor.

Zuletzt war berichtet worden, dass sich Barcelona zumindest bei Bravo gesprächsbereit zeigen würde. Das verneinte Sportdirektor Robert Fernandez nun wehement. "Unsere Haltung hat sich kein bisschen verändert, seitdem ich zuletzt sagte, dass beide weitermachen", erklärte Fernandez gegenüber spanischen Medienvertretern.

Verfolge Barca ab Sommer live auf DAZN

"Ich werde tun, was nötig ist, um zu verhindern, dass uns der eine oder andere in diesem Sommer verlässt", so Fernandez weiter. Damit muss sich Ter Stegen erneut dem Kampf um den Posten als Ligatorhüer des spanischen Meisters stellen.

In den vergangenen beiden Jahren kam der deutsche Nationaltorhüter lediglich in den Pokalwettbewerben zum Einsatz, während Bravo in der Primera Division zwischen den Pfosten stand. Zuletzt hatte Ter Stegen allerdings bereits seinen Unmut über diese Situation Kund getan und offen über eine Veränderung gesprochen.

Alles zum FC Barcelona

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung