Barca-Präsident Josep Bartomeu zum Neymar-Transfer

"Neymar kostete mehr als 100 Mio."

Von SPOX
Samstag, 02.07.2016 | 11:05 Uhr
Josep Maria Bartomeu legte die Zahlen zum Transfer offen
© getty
Advertisement
Primera División
Alaves -
Eibar
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Girona
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Primera División
Valencia -
Barcelona
Primera División
Espanyol -
Getafe
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Primera División
Malaga -
Levante
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Primera División
Leganes -
Villarreal
Primera División
Getafe -
Valencia
Primera División
Eibar -
Espanyol
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Primera División
Girona -
Alaves
Primera División
Alaves -
Las Palmas

Der Präsident des FC Barcelona, Josep Maria Bartomeu, hat die Ausgaben für die Verpflichtung des brasilianischen Superstars Neymar vom FC Santos im Jahr 2013 veröffentlicht.

"Der Spieler hat 57 Millionen Euro gekostet. 17,1 Millionen gingen an den Verein und 40 Millionen an Neymars Vater. Sollte er außerdem unter die Top drei bei der Wahl zum besten Fußballer der Welt kommen, werden weitere zwei Millionen fällig."

Verfolge Neymar beim FC Barcelona ab Sommer live auf DAZN!

Im letzten Monat mussten die Katalanen eine Strafe in Höhe von 5,5 Millionen Euro zahlen, da Fehler bei der Steuererklärung gemacht worden sind. "Die 59,1 Millionen und dazu die 5,5 von der Übereinkunft mit der Staatsanwaltschaft sind die Kosten des Deals an sich."

Doch die Gesamtkosten sind laut Bartomeu noch viel höher. "Rechnet man alles zusammen, kommt man dann auf einen Betrag von mehr als 100 Millionen Euro."

Neymar im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung