Fussball

Atletico macht Ernst in Sachen Stürmer

Von SPOX
Gonzalo Higuain stellte auch bei der Copa America seine Torgefahr unter Beweis
© getty

Atletico hat sich auf der Suche nach einem neuen Gesicht für die Offensive auf drei Kandidaten beschränkt. Demnach wollen sich die Rojiblancos entweder Gonzalo Higuain vom SSC Neapel, Diego Costa vom FC Chelsea oder Pierre-Emerick Aubameyang von Borussia Dortmund schnappen.

Klar ist, dass jeder dieser drei Top-Transfers an schwierige Bedingungen geknüpft wäre. Laut Marca sei Atletico aber bereit, bis zu 60 Millionen Euro hinzulegen. Das wäre der teuerste Transfer der Vereinsgeschichte - weit vor Radamel Falcao aus dem Jahr 2011 (40 Mio. Euro).

Greift Atletico dieses Mal erneut nach dem Titel? Findet es mit DAZN heraus!

Mit dem Verkauf von Jackson Martinez im Winter für 42 Mio. Euro, dem Umsatz durch TV-Einnahmen und die Gewinne aus der vergangenen Champions-League-Saison ist Atletico finanziell allerdings bestens gerüstet.

Atletico in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung