Medien: Paris Saint-Germain zahlt wohl Ausstiegsklausel

Zahlt PSG 45 Millionen für Krychowiak?

Von SPOX
Mittwoch, 22.06.2016 | 09:34 Uhr
Grzegorz Krychowiak kam in der Primera Divison letzte Saison 26 Mal zum Einsatz
© getty
Advertisement
Primera División
Levante -
Getafe
Primera División
Real Betis -
Alaves
Primera División
Valencia -
Sevilla
Primera División
Barcelona -
Malaga
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna

Der Wechsel des polnischen Nationalspielers Grzegorz Krychowiak vom FC Sevilla zum französischen Meister Paris Saint-Germain wird offenbar konkreter. PSG soll bereit sein, die Ausstiegsklausel des Mittelfeldspielers zu bezahlen.

Das berichtet die andalusische Sportzeitung Estadio Deportivo. In Krychowiaks Vertrag ist eine Klausel verankert, wonach er für 45 Millionen Euro den Verein wechseln darf - für Paris rein wirtschaftlich betrachtet kein Problem.

Verfolge den FC Sevilla und PSG ab Sommer live auf DAZN

Sollte es zum Transfer kommen, würde der 26-Jährige zum teuerstem Abgang in Sevillas Vereinsgeschichte. In der französischen Hauptstadt könnte Krychowiak möglicherweise auf Sevilla-Coach Unai Emery treffen, der als Nachfolger von Laurent Blanc bei PSG im Gespräch ist.

"Ich bin hier, um Fußball zu spielen. Für den Rest habe ich einen Berater, der sich um alles kümmert und seinen Job gut macht. Wenn es etwas Konkretes gibt, ruft er mich an. Momentan lässt er mich in Ruhe, weil er weiß, dass es nichts zu bereden gibt, während die EM läuft", hielt sich Krychowiak gegenüber France Football.

Krychowiak spielt seit Sommer 2014 für den FC Sevilla, zwischen 2007 und 2014 war der Pole bereits Frankreich aktiv. Sein Vertrag in Spanien läuft noch bis 2019.

Grzegorz Krychowiak im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung