Atletic Bilbao: Warum wechselte Laporte nicht?

Laporte erklärt Vertragsverlängerung

Von SPOX
Dienstag, 14.06.2016 | 16:31 Uhr
Aymeric Laporte im Laufduell mit Neymar
© getty
Advertisement
Primera División
Levante -
Getafe
Primera División
Real Betis -
Alaves
Primera División
Valencia -
Sevilla
Primera División
Barcelona -
Malaga
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna

Aymeric Laporte hatte dem Vernehmen nach Angebote aus ganz Europa vorliegen. Trotzdem entschied sich der umworbene Innenverteidiger für einen Verbleib und eine Vertragsverlängerung bei Athletic Bilbao. Letztendlich überzeugte ihn sein Umfeld, bei den Basken zu bleiben.

"Meine Familie, Freunde, Fans und die Leute hier wollten mich weiter in Bilbao sehen", erklärte Laporte der Marca die Gründe für seine Verlängerung, "ich musste lange Zeit nachdenken, um die richtige Option für mich auszuwählen. Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass Athletic aktuell das Beste ist."

Jetzt die EM 2016 tippen und gegen SPOX-Redakteure antreten!

Der talentierte 22-Jährige bestätigte zudem: "Mehrere Klubs waren an mir interessiert - aufregende und attraktive Projekte. Am Ende muss man Entscheidungen treffen und das habe ich. Ich hoffe, alles läuft gut." Das Interesse der anderen Klubs macht ihn stolz: "Ich danke den Klubs für ihr Interesse - das zeigt, dass ich Dinge richtig gemacht habe." Unter anderem soll er einen unterschriftsreifen Vertrag von Manchester City vorgelegt bekommen haben.

Derzeit erholt sich Laporte von einem Wadenbeinbruch, der ihm einen großten Teil der Saison kostete. Danach will er dann wieder mit Leistungen bei seinem Verein auf sich aufmerksam machen. Laporte verlängerte seinen Vertrag um ein Jahr bis 2020. Die neue Ausstiegsklausel wurde auf 65 Millionen Euro angehoben. Ab 2018 steigt sie noch einmal auf 70 Millionen Euro.

Aymeric Laporte im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung