Barca: Verwirrung um Kolumbianer

Von Ben Barthmann
Donnerstag, 26.05.2016 | 14:06 Uhr
Davinson Sanchez spielte zuletzt für Atletico Nacional in Kolumbien
© getty
Advertisement
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primera División
Levante -
Leganes
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Primera División
Valencia -
Villarreal
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo

Die Defensive des FC Barcelona wird im Sommer einen Umbruch erleben. Erste Schritte werden mit Davinson Sanchez offenbar eingeleitet. Doch der Berater dementiert, dem Youngster passen Barcas Pläne nicht.

Wie die katalanische SPORT berichtet, ist sich der FC Barcelona mit Davinson Sanchez einig. Der Innenverteidiger spielte zuletzt für Atletico Nacional in Kolumbien und soll das B-Team der Katalanen in der Segunda Division unterstützen. Rund drei bis vier Millionen, so das Tagesblatt, überweist Barca wohl Richtung Südamerika, um sich die Dienste des 19-Jährigen zu sichern.

Berater Villarreal schaltete sich allerdings in Reaktion auf die Gerüchte ein und dementierte einen fixen Wechsel nach Katalonien. "Davinson schließt aus, für das B-Team zu spielen, er will in die erste Liga. Er hat drei Angebote von Vereinen, die in der Champions League starten."

Sanchez überzeugte in der Libertadores und gilt als physisch präsenter wie schneller Verteidiger, der aufgrund seiner technischen Fähigkeiten auch regelmäßig im zentralen Mittelfeld eingesetzt wurde. In Kolumbien gewann er bereits vier Meistertitel, zweimal den Landespokal sowie den Supercup und gilt als defensiver Hoffnungsträger der kolumbianischen Nationalmannschaft.

Davinson Sanchez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung