Diego Simeone knüpft Verbleib an Costa-Rückholaktion

Simeone will Costa zurück

SID
Dienstag, 31.05.2016 | 10:09 Uhr
Diego Costa schoss 43 Tore für Atletico Madrid in der Primera Division
© getty
Advertisement
Primera División
Valencia -
Malaga
Primera División
Barcelona -
Eibar
Primera División
Bilbao -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Girona
Primera División
La Coruna -
Alaves
Primera División
Sevilla -
Las Palmas
Primera División
Real Madrid -
Real Betis
Primera División
Villarreal -
Espanyol
Primera División
Celta Vigo -
Getafe
Primera División
Levante -
Real Sociedad
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Bilbao
Primera División
Girona -
Barcelona
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Primera División
Getafe -
Villarreal
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Primera División
Real Betis -
Levante
Primera División
Celta Vigo -
Girona
Primera División
Deportivo -
Getafe
Primera División
Levante -
Alaves
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid

Diego Simeone denkt offenbar ernsthaft darüber nach, Atletico Madrid zu verlassen. Wie die Sun berichtet, habe ihn die neuerliche Niederlage im Champions-League-Finale gegen Real Madrid tief getroffen und er soll sich bereits nach einer neuen Herausforderung umsehen. Allerdings könnte ihn eine Personalie umstimmen.

"Ich stehe oft in Kontakt mit Javier Zanetti (Vizepräsident von Inter Mailand, Anm.), es gibt keinen Grund, das zu verheimlichen. In Zukunft würde ich gerne der Trainer von Inter Mailand werden", machte er aus Interesse an dem Klub, für den er als Spieler zwei Jahre lang spielte, keinen Hehl.

Der Sun zufolge soll ein Abschied aber keineswegs beschlossen sein, sondern vielmehr von der Erfüllung seiner Bedingungen abhängen. So soll er eine Rückkholaktion von Diego Costa fordern.

Der Spanier in Diensten vom FC Chelsea spielte von 2009 bis 2014 für die Rojiblancos, ehe er für 38 Millionen Euro zu den Blues wechselte.

Alles zu Atletico Madrid

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung