Wegen Ticket-Schwarzmarkt

Atletico: Verfahren gegen Mitglieder

SID
Dienstag, 10.05.2016 | 22:03 Uhr
Atletico leitet ein Verfahren gegen 48 Vereinsmitglieder ein
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
SaLive
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Wegen Schwarzmarktaktivitäten hat Champions-League-Finalist Atletico Madrid ein Verfahren gegen 48 Vereinsmitglieder eingeleitet. Dies teilte der Klub auf seiner Homepage mit.

Die Mitglieder hatten versucht, auf verschiedenen Internetportalen Karten für das Finale am 28. Mai in Mailand gegen den Lokalrivalen Real Madrid zu überhöhten Preisen anzubieten.

Beim Liga-Heimspiel am Samstag gegen Celta Vigo bleibt ihnen der Eintritt ins Stadion verwehrt.

Im Internet werden regulär 440 Euro teure Karten mit einem Höchstpreis von mehr als 33.000 Euiro angeboten. Für die billigsten Tickets von 70 Euro werden 1500 Euro verlangt.

Alles zu Atletico

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung