Freitag, 08.04.2016

Vater über Real-Star James:

"Trainerwechsel hat ihm geschadet"

Der Vater von Real Madrids Mittelfeldstar James Rodriguez glaubt, dass der Trainerwechsel bei den Blancos zu Zinedine Zidane seinem Sohn sehr geschadet hat. Das sei der Hauptgrund, weshalb sein Sohn aktuell nicht mehr zum Einsatz komme. In der Vorsaison war der Kolumbianer unter Carlo Ancelotti noch Stammkraft, auch bei Zidanes Vorgänger Rafa Benitez spielte er eine wichtige Rolle.

James war einer der Stars bei der WM 2014
© getty
James war einer der Stars bei der WM 2014

"Ancelotti und Zidane sind zwei verschiedene Trainertypen und dass er im Moment nicht spielt bedeutet gar nichts", sagte Wilson Rodriguez der Marca. "Aber es ist offensichtlich, dass der Trainertausch ihm geschadet hat."

James wechselte 2014 nach einer starken Weltmeisterschaft in Brasilien für 80 Millionen vom AS Monaco zu Real Madrid und wurde unter Carlo Ancelotti auf Anhieb auf Anhieb zum Leistungsträger.

Seit dem Rausschmiss von Rafa Benitez Anfang Januar spielt der 24-Jährige unter Zinedine Zidane nur noch eine Nebenrolle und ist unzufrieden mit seinen Einsatzzeiten.

James Rodriguez im Steckbrief

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
James Rodriguez fühlt sich bei Real nicht so wohl

James: Bei Kolumbien habe ich mehr Freiheiten

James Rodriguez könnte Real Madrid verlassen

Frau: James nicht wegen Zidane unglücklich

James galt vor Kurzem noch als unzufrieden- jetzt will er bleiben

James: "Ich bleibe in Madrid"


Diskutieren Drucken Startseite
SPA

Primera Division, 29. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.