Primera Division, 27.Spieltag

Barca dank Messi zum Rekord

Von SPOX
Donnerstag, 03.03.2016 | 22:47 Uhr
Lionel Messi schoss gegen Rayo drei Tore
Advertisement
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primera División
Barcelona -
Betis
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Primera División
Levante -
Villarreal
Primera División
Malaga -
Eibar
Primera División
Alaves -
Barcelona
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Am 27. Spieltag der Primera Division hat der FC Barcelona einen ungefährdeten Sieg gegen Rayo Vallecano eingefahren und damit eine neue Bestmarke aufgestellt. Außerdem hat Atletico Madrid mühelos gegen Real Sociedad gewonnen und Real Madrid erarbeitete sich einen Sieg in Levante.

UD Levante - Real Madrid 1:3 (1:2)

Tore: 0:1 Ronaldo (34., FE), 0:2 Marino (38., ET), 1:2 Deyverson (39.), 1:3 Isco (90.)

Ohne die gelbgesperrten Sergio Ramos und Daniel Carvajal musste Real zur Wiedergutmachung nach der Derby-Niederlage bei Levante antreten. Und der Krampf der letzten Wochen ging bei den Madrilenen sogleich weiter.

Denn die Partie war in den ersten 45. Minuten wenig hochklassig, aber durchaus turbulent. Levante war gegen eher harmlose Gäste eigentlich gut im Spiel, musste aber einen Doppelschlag aus dem Nichts wegstecken.

Erst traf Cristiano Ronaldo per Elfmeter (34.), dann schoss Youngster Borja Mayoral Levante-Keeper Diego Marino wenig später über den Pfosten an den Rücken (38.). Die Gastgeber zeigten sich jedoch unbeeindruckt und verkürzten quasi im direkten Gegenzug in Person von Ex-Kölner Deyverson (39.). Die zweite Hälfte wurde allerdings zur Einbahnstraße.

Real drückte und kam dank höherem Tempo zu besten Möglichkeiten, verzweifelte aber an der eigenen Chancenverwertung. Levante versuchte dagegen 15 Minuten vor Schluss nochmal einen Gang hochzuschalten, doch das letzte Aufbäumen fingen die Königlichen mit leichten Problemen und der Entscheidung durch Isco (90.) schließlich ab.

Atletico Madrid - Real Sociedad 3:0 (1:0)

Tore: 1:0 Diego Reyes (8., ET), 2:0 Saul Niguez (46.), 3:0 Griezmann (61., FE)

In einer komplett einseitigen Partie dominierte Atletico Madrid Real Sociedad San Sebastian von Beginn weg beinahe nach Belieben. Die Rojiblancos attackierten tief in der baskischen Hälfte und zwangen ihre Gegenspieler so zu Ballverlusten. Fast folgerichtig gingen die Madrilenen früh im Spiel in Führung. Eine Koke-Hereingabe lenkte Diego Reyes in der 8. Minute ins eigene Tor. Real Sociedad wirkt in der Folge geschockt; Atletico drängte direkt auf das 2:0.

Dieses sollte aber erst nach dem Seitenwechsel folgen. Nicht einmal eine Minute war im zweiten Durchgang absolviert, als Saul Niguez auf Vorlage von Luciano Vietto für das 2:0 sorgte (46.). Nach einer Stunde wurde Antoine Griezmann im Strafraum zu Fall gebracht, den fälligen Elfmeter verwandelte der Franzose gegen seine Ex-Kollegen selbst (61.).

Atletico ließ in den restlichen knapp 30 Minuten nichts mehr anbrennen sowie Ball und Gegner laufen. Real Sociedad ergab sich seinem Schicksal, von einem Aufbäumen war nichts zu erkennen. Atletico kam beinahe noch zum 4:0, doch Angel Correas Treffer wurde zu Unrecht wegen Abseits aberkannt.

Rayo Vallecano - FC Barcelona 1:5 (0:2)

Tore: 0:1 Rakitic (22.), 0:2 Messi (23.), 0:3 Messi (53.), 1:3 Manucho (57.), 1:4 Messi (72.), Turan (88.)

Rote Karten: Llorente (42./Grobes Foulspiel), Iturra (67./Notbremse) (beide Vallecano)

Bes. Vorkommnis: Carlos halt Foulelfmeter gegen Suarez (69.)

Es ist geschafft! Barca ist nunmehr seit 35 Spielen ungeschlagen und schnappt sich einen Uralt-Rekord vom Erzrivalen: Real Madrid blieb in der Saison 1988/89 34 Spiele ungeschlagen. Und das Erreichen der neuen Bestmarke war eigentlich nie in Gefahr, vielmehr wurde es das erwartete Schützenfest.

Nachdem die Hausherren in den ersten 20 Minuten noch halbwegs mithalten konnten, brachen durch einen Torwartfehler alle Dämme. Nach einer kurz gespielten Ecke fing Keeper Juan Carlos eine Halbfeldflanke von Sergi Roberto locker aus der Luft, doch dann ließ er den Ball wieder fallen. Ivan Rakitic nahm die Vorlage dankend an und das Unheil nahm seinen Lauf.

Nur eine Minute später entstand aus einer Co-Produktion über 30 Meter zwischen Luis Suarez und Lionel Messi das zweite Tor (24.). Kurz vor der Pause sah dann auch noch Diego Llorente Rot für eine rüde Grätsche gegen das Schienbein von Raktic im Mittelfeld (42.). Kurz nach der Pause die Entscheidung: Messi zum Zweiten nach einem Pfostentreffer nach einer Ecke von Luis Suarez (58.). Die Hausherren gelang zwar noch ein Ehrentreffer durch Manucho (57.). Nachdem dann auch noch Iturra durch eine Notbremse an Neymar vom Platz flog (67.), war die Messe gelesen.

Suarez verschoss zwar den fälligen Elfer, aber Messi schnürte kurz darauf den Dreierpack (72.). Den Schlusspunkt setzte Arda Turan (88.). Barcelona liegt somit weiter acht Zähler vor Atletico in der Tabelle.

Die Primera Division im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung