Metro soll bestreikt werden

SID
Freitag, 04.03.2016 | 14:38 Uhr
Schon bei normalem Metrobetrieb sind die Zufahrtsstraßen zum Camp Nou regelmäßig überlastet
© getty
Advertisement
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Primera División
Eibar -
Valencia
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Primera División
Girona -
Getafe
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primera División
FC Barcelona -
La Coruna
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primera División
Levante -
Leganes
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Primera División
Valencia -
Villarreal
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo

Wegen eines angekündigten Streiks beim Metro-Personal droht vor und nach dem spanischen Clasico zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid am 2. April ein Verkehrschaos in der katalanischen Metropole.

Verhandlungen zwischen den Bediensteten der Verkehrsbetriebe und Vertretern der öffentlichen Arbeitgeber über einen neuen Tarifvertrag haben bislang zu keinem Ergebnis geführt.

Schon bei normalem Metrobetrieb sind die Zufahrtsstraßen zum Camp Nou regelmäßig total überlastet. Fußläufig zum Stadion gibt es vier Metro-Stationen, die im Falle eines Arbeitskampfes geschlossen blieben.

Alles zur Primera Division

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung