Trainer nimmt Portugiesen in Schutz

Zidane stärkt Ronaldo den Rücken

Von SPOX
Montag, 01.02.2016 | 11:11 Uhr
Zinedine Zidane nimmt Cristiano Ronaldo in Schutz
© getty
Advertisement
Primera División
Leganes -
Barcelona
Primera División
Sevilla -
Celta Vigo
Primera División
Atletico Madrid -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
La Coruna
Primera División
Espanyol -
Valencia
Primera División
Las Palmas -
Levante
Primera División
Bilbao -
Villarreal
Primera División
Eibar -
Real Betis
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
Primera División
Alaves -
Eibar
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Girona
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Primera División
Valencia -
Barcelona
Primera División
Espanyol -
Getafe
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Primera División
Malaga -
Levante

Mit seinem Dreierpack gegen Espanyol Barcelona hat Cristiano Ronaldo seine Kritiker Lügen gestraft. Nach durchwachsenen Leistungen in den letzten Wochen war der Status des Starangreifers von Real Madrid immer wieder in Frage gestellt worden.

Sein Coach Zinedine Zidane steht jedoch weiter hinter dem Portugiesen und stärkt ihm den Rücken. "Wenn Ronaldo keine drei Tore pro Spiel macht, hat er in den Augen einiger Leute nicht gut gespielt", erklärte er nach dem 6:0 über Espanyol. "Es war schon immer so, weil wir alle an seine Tore einfach gewohnt sind."

Weiter lobte der Coach auch die starke Defensivarbeit seines Superstars: "Es ist kein Problem, wenn er nicht jedes Tor schießt. Er ist sehr ambitioniert und arbeitet auch sehr viel nach hinten."

Neben Ronaldo präsentiert sich aktuell vor allem Karim Benzema in exzellenter Verfassung. Nach sieben Treffern in den letzten fünf Spielen heimste der Franzose ein Sonderlob seines Landsmanns ein. Zidane schwärmte: "Es ist schwer, etwas zu finden, indem er sich noch verbessern könnte. Doch er arbeitet sehr hart und wird sich weiter steigern."

Alles zu Real Madrid

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung