Vorgezogene Präsidentschaftswahlen bei Real?

Spielt Perez mit Rücktrittsgedanken?

Von SPOX
Montag, 29.02.2016 | 12:53 Uhr
Real-Präsident Florentino Perez denkt offenbar über ein verfrühtes Ende seiner Amtszeit nach
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Real Madrid hat in Person von Trainer Zinedine Zidane die Meisterschaft abgehakt, die Fans sind unzufrieden. Offenbar denkt Präsident Florentino Perez nun über ein verfrühtes Ende seiner Amtszeit nach.

Wie El Confidencial berichtet, soll der Real-Boss sich mit der Idee beschäftigen, die Präsidentschaftswahlen aus 2017 schon in den Sommer 2016 vorzuziehen und selbst nicht mehr zu kandidieren. Nach den letzten Protesten gegen seine Person im Santiago Bernabeu und der Niederlage gegen Atletico Madrid sei er nicht mehr sicher, der richtige Mann zu sein.

Demnach habe die erneut verpasste Meisterschaft, so Zidane nach der 0:1-Niederlage am Wochenende, für Zweifel im königlichen Lager gesorgt. Man sehe, so das Blatt weiter, den Erzrivalen aus Barcelona davonziehen, das Modell Perez sei gescheitert. Im Juli könnten Neuwahlen stattfinden, die Einflussmöglichkeiten scheinen angesichts der ausgesprochenen Registrierungssperre durch die FIFA allerdings eingeschränkt.

Real Madrid in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung