Barca-Coach Enrique warnt

"Das ist ein großer Fehler"

Von SPOX
Samstag, 27.02.2016 | 13:47 Uhr
Luis Enrique warnt seine Mannschaft vor Überheblichkeit
© getty
Advertisement
Primera División
Girona -
Real Sociedad
Primera División
Getafe -
Alaves
Primera División
Leganes -
Barcelona
Primera División
Sevilla -
Celta Vigo
Primera División
Atletico Madrid -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
La Coruna
Primera División
Espanyol -
Valencia
Primera División
Las Palmas -
Levante
Primera División
Bilbao -
Villarreal
Primera División
Eibar -
Real Betis
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
Primera División
Alaves -
Eibar
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Girona
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Primera División
Valencia -
Barcelona
Primera División
Espanyol -
Getafe
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina

Vor dem Spiel gegen den FC Sevilla warnt Luis Enrique vor Überheblichkeit. Der 45-Jährige steht mit dem FC Barcelona zwar mit acht Punkten Vorsprung auf Atletico auf Rang eins der Primera Division, "zu glauben, diese wäre bereits gewonnen ist aber ein großer Fehler".

Der Spanier sieht einen Dreikampf mit den Madrilenen an der Spitze. "Wir werden alle verlieren, aber ich möchte die anderen öfter scheitern sehen", erklärte Enrique. Dabei könnte auch der straffe Terminkalender des Top-Trios entscheidend sein.

"Wir alle haben uns schon in Situationen wie dieser wiedergefunden. Vielleicht sollte man einen lockereren Kalender einrichten, aber das ist unmöglich mit Europa und den Nationalmannschaften", sah der Barca-Coach widerwillig ein.

Langfristig zum Erfolg des spanischen Meisters soll Neymar, dessen angeblich bevorstehende Vertragsverlängerung für viel Wirbel sorgte. "Er ist einer der Besten der Welt und ich denke, er wird weiterhin in Barcelona spielen", beruhigte Enrique die Fans der Blaugrana.

Alles zur Primera Division

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung