Sonntag, 14.02.2016

Primera Division, 24. Spieltag

6:1! MSN veralbern Celta Vigo

Am 24. Spieltag der Primera Division hat Real Madrid einen 4:2 (3:1)-Sieg gegen den Atletic Club gefeiert, bei dem auch Toni Kroos traf. Der Stadtrivale Atletico gab sich auch keine Blöße. Der FC Barcelona baut derweil seine Rekord-Serie aus und revanchiert sich für die 1:4-Niederlage im Hinspiel bei Celta Vigo. Lionel Messi und Luis Suarez hatten einen kuriosen Elfmeter-Trick ausgetüffelt.

Real Madrid - Athletic Club 4:2 (3:1)

Tore: 1:0 Ronaldo (3.), 1:1 Eraso (10.), 2:1 James (37.), 3:1 Kroos (45.), 4:1 Ronaldo (87.), 4:2 Gorka (90.)

Gelb-Rot: Varane (83./Real Madrid)

Bitterer Verlauf für Bilbao. Die Gäste kamen nach dem frühen Rückstand durch Cristiano Ronaldo dank eines Missverständnisses zwischen Raphael Varane und Keylor Navas in Person von Javier Eraso umgehend zurück. Und nicht nur das: In der Folge spielten die Gäste mutig und erarbeiteten sich gute Möglichkeiten: Bei der besten Chance scheiterte der daueraktive Aritz Aduriz aber an der Querlatte (29.).

Besser machten es die Stars von Real Madrid: Erst brachte James Rodriguez sein Team mit einem platzierten Schuss aus der zweiten Reihe erneut in Führung. Dann ließ Toni Kroos kurz vor der Pause bei seinem Treffer Ballan- und mitnahme zu einer Bewegung verschmelzen und stellte die Weichen endgültig Sieg.

Besonders das dritte Gegentor setzte Bilbao sichtlich zu und die Madrilenen waren der Entscheidung näher als die Gäste dem Anschlusstreffer, doch Ronaldo scheiterte bei einem Freistoß erst an der Mauer und dann am Pfosten (68.). So hatte Aduriz nach einem Stoppfehler von Kroos den Anschlusstreffer auf dem Fuß, aber Navas war zur Stelle (68.). Danach passierte vor den Toren wenig, ehe sich die Ereignisse in der Schlussphase überschlugen: Varane wurde mit Gelb-Rot vom Platz geschickt (83.), Ronaldo erhöhte auf 4:1 (87.) und Gorka Elustondo markierte den Endstand (90.).

FC Getafe - Atletico Madrid 0:1 (0:1)

Tor: 0:1 Fernando Torres (2.)

Es war ein Sieg der Marke Mund abwischen und weiter machen. In einem über weite Strecken ereignislosen Spiel profitierte Atletico vom Blitztreffer durch Fernando Torres: Der Gastgeber war noch gar nicht richtig auf dem Platz, da schlug Yannick Ferreira-Carrasco eine präzise Flanke auf den Spanier, der den Ball aus kurzer Distanz ins Tor hämmerte.

Mit der Führung im Rücken beschränkte sich das Team von Diego Simeone auf die Defensive. Da Getafe überhaupt keine Gefahr ausstrahlte, schaukelte Atletico den knappen Vorsprung letztlich souverän ins Ziel.

FC Barcelona - Celta Vigo 6:1 (1:1)

Tore: 1:0 Messi (28.), 1:1 Guidetti (40./FE), 2:1 Suarez (59.), 3:1 Suarez (75.), 4:1 Suarez (81.), 5:1 Rakitic (85.), 6:1 Neymar (90.+1)

Besonderes Vorkommnis: Lionel Messi verschießt Foulelfmeter

Das sensationelle 4:1 im Hinspiel hatten sicherlich noch viele in den Hinterköpfen. Womöglich auch Lionel Messi und Luis Suarez, die sich einen ganz besonderen Denkzettel ausgedacht hatten: Nach einem Foul an den fünfmaligen Weltfußballer lief der Argentinier selbst beim Elfmeter an - und tippte den Ball nur leicht an, Suarez durfte den Ball über die Linie schieben (81.) - die pure Veralberung des Gegners. Aber die Aktion hatte einen erfreulichen Hintergrund: Offenbar sollte sie eine Hommage an den an Krebs erkrankten Johan Cruyff darstellen, der zu seiner aktiven Zeit einen vergleichbaren Elfmeter verwandelt hatte.

Die besten Fußball-Ligen der Welt im Livestream bei SPOX.com

Davor war das Spiel längst entschieden. Messi selbst brachte die Katalanen mit einem traumhaften Freistoß in Führung (28.). John Guidetti konnte per Foulelfmeter zur Halbzeit zwar für einen ausgeglichenen Spielstand sorgen (40.), doch nach dem Seitenwechsel brachen die Gäste aus Vigo, die auf ihr kongeniales Offensiv-Trio um Fabian Orellana, Iago Aspas (zwei Tore im Hinspiel) und Ex-Barca-Spieler Nolito (ein Tor) verzichten mussten, komplett auseinander.

Suarez eröffnete den Torreigen im zweiten Durchgang nach einem wunderbaren Chip-Pass von Messi und besorgte die erneute Führung für die Hausherren (59.). Eine Viertelstunde vor Schluss erhöhte der Uruguayer mit seinem 22. Saisontor noch auf 3:1 (75.), ehe Messi ihm aus elf Metern den Hattrick überließ (81.). Der Widerstand von Celta war längst gebrochen und so konnten Ivan Rakitic (85.) und Neymar (90.+1) das halbe Dutzend problemlos voll machen.

Der FC Barcelona feiert damit den sechsten Liga-Sieg in Folge und baut seine Rekord-Serie von Spielen ohne Niederlage auf 30 aus. Unter der Woche steht das Nachholspiel beim Abstiegskandidaten Sporting Gijon auf dem Programm. Dort können die Katalanen die Tabellenführung mit einem Sieg auf sechs Punkte ausbauen.

Die Primera Division in der Übersicht

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
SPA

Primera Division


Real legte am Samstag vor, auch Atletico gab sich keine Blöße. Barca revanchierte sich bei Celta für die Hinspielniederlage und hatte einen kuriosen Elfmeter ausgetüfftelt.

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.