Carragher interviewt Suarez

"Gibt keinen Neid bei uns"

Von SPOX
Samstag, 13.02.2016 | 15:00 Uhr
Luis Suarez fühlt sich wohl beim FC Barcelona
© getty
Advertisement
Primera División
Live
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Primera División
Real Betis -
Getafe
Primera División
Valencia -
Leganes
Primera División
Deportivo -
Atletico Madrid
Primera División
Alaves -
Espanyol
Primera División
Barcelona -
Sevilla

Luis Suarez, der inzwischen beim FC Barcelona spielt, und Jamie Carragher standen von 2011 bis 2013 gemeinsam beim FC Liverpool unter Vertrag und sind seitdem gut befreundet. Nun führte die Daily Mail beide wieder zusammen: Carragher als Fragesteller, Suarez als Interviewpartner.

Dabei gab der Uruguayer Einblicke in das Innenleben von "MSN", dem kongenialen Blaugrana-Trio bestehend aus ihm selbst, Lionel Messi und Neymar. "Ich weiß, was meine Stärken sind und sie wissen, was ihre sind. Wir Drei spielen immer zum Wohle des Teams", sagte er.

"Wir wissen, dass Leo der Beste ist, wir spielen so, dass Barca Titel gewinnen. Es gibt keinen Neid zwischen uns Dreien", fuhr er fort und verriet damit das Erfolgsgeheimnis der drei Stürmer, die wettbewerbsübergreifend in dieser Saison bereits 116 Scorer-Punkte gesammelt haben.

Das sei allerdings nicht immer so gewesen, weshalb es früher Probleme gegeben habe: "Es gab in der Vergangenheit einige Fälle, in denen Spieler für sich selbst gespielt haben und das das Team beeinflusst hat", gestand Suarez.

Alles zur Primera Division

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung