Vergabe des Ballon d'Or

Thiago: Suarez muss auf Shortlist

SID
Montag, 04.01.2016 | 12:02 Uhr
Wie kann man Suarez übersehen? Das fragt sich zumindest Thiago
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Lionel Messi, Neymar und Cristiano Ronaldo stehen auf der dreiköpfigen Shortlist für die Wahl zum Weltfußballer. Während der Ballon-d'Or-Gala am 11. Januar in Zürich wird der Gewinner verkündet. Thiago hätte statt Titelverteidiger Ronaldo lieber noch Luis Suarez unter den Kandidaten gesehen.

"Derzeit haben es alle drei von ihnen verdient, den Titel zu gewinnen," sagte Thiago mit Bick auf die drei Starstürmer seines Ex-Klubs. Er fügte hinzu: "Sie sind ein fantastisches Trio, vergleichbar mit der Achse Xavi/Messi/Iniesta oder der einstigen Angriffsreihe Messi/Eto'o/Henry. Sind auf dem besten Wege, eines der bedeutendsten Trios der Fußball-Geschichte zu werden."

Worte, die einen Hauch von Wehmut versprühen. Gefragt nach einer möglichen Rückkehr, erklärte der 24-Jährige: "Im Moment fühle ich mich in München sehr wohl. Was in der Zukunft passiert, muss man sehen. Aber im aktuell gefällt es mir sehr gut und ich will jetzt mit Bayern Titel gewinnen."

Thiago im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung