Steigende Zahlungsmoral in Spanien

SID
Dienstag, 05.01.2016 | 22:50 Uhr
Die Zahlungsmoral in Spanien ist deutlich schlechter als die der Bundesligisten
© getty
Advertisement
Primera División
Levante -
Leganes
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Primera División
Valencia -
Villarreal
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo

Die Fußballer in den spanischen Profiligen können sich offenbar wieder regelmäßig auf die pünktliche Zahlung ihres Lohns freuen. Gingen im Januar des vergangenen Jahres noch Anzeigen von 48 Spielern über insgesamt 3.304.177 Euro beim spanischen Ligaverband LFP ein, war es in diesem Jahr nur noch eine einzige über 7041 Euro. Dies teilte der Verband per Pressemitteilung mit.

Das Vorhaben des Ligaverbandes, die wirtschaftliche Lage der Klubs zu verbessern, zeigt demnach offensichtlich Wirkung. Seit April 2013 darf ein Spieler in Spanien zudem den Verein ablösefrei verlassen, sollte er drei Monate lang kein Gehalt bekommen haben.

Die Primera Division in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung