Nach dem 2:2 gegen Rayo

Gary Neville rüffelt Journalisten

SID
Donnerstag, 21.01.2016 | 14:25 Uhr
Von Gary Neville gab es Kritik für die Journalisten
© getty
Advertisement
Primera División
Levante -
Getafe
Primera División
Real Betis -
Alaves
Primera División
Valencia -
Sevilla
Primera División
Barcelona -
Malaga
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna

Laut eines Journalisten aus Spanien soll Gary Neville, Trainer des FC Valencia, seine Mannschaft nach dem 2:2-Unentschieden gegen Rayo Vallecano hart angegangen haben. Der 40-Jährige widersprach diesem Vorwurf nun und nahm seine Spieler gleichzeitig in Schutz.

"Es gab einen Bericht nach dem Spiel, dass ich in der Kabine zu den Spielern gesagt hätte, dass sie nicht dafür geeignet wären, das Valencia-Trikot zu tragen", berichtete Neville auf der Pressekonferenz und fügte an, dass dies "absolut nicht korrekt" sei.

"Überraschung, Überraschung"

"Es gibt so viele junge Spieler im Kader. Die müssen sowas nicht lesen", so der ehemalige Profi von Manchester United. Der Journalist selbst war auf der Pressekonferenz vor dem Pokalspiel gegen Las Palmas nicht anwesend, was Neville mit einem "Überraschung, Überraschung" quittierte.

In der Tabelle der Primera Division steht Valencia nur auf dem elften Rang. Unter dem neuen Coach Gary Neville gab es bislang noch keinen Ligaerfolg.

Alles zur Primera Division

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung