Fussball

Messi fordert schnelle Lösungen

SID
Lionel Messi wurde bereits vier mal Weltfussballer
© getty

Lionel Messi ist angesichts der sich ausweitenden Flüchtlingskrise in Europa geschockt. "Solche Dinge sollten im 21. Jahrhundert unvorstellbar sein", schrieb der argentinische Torjäger des FC Barcelona auf Facebook.

Messi appellierte, "eine schnelle Lösung zu finden, um diese Tragödie zu beenden".

Der viermalige Weltfußballer und Europas Fußballer des Jahres verwies in seiner Botschaft auch auf seine eigene, 2007 gegründete Leo-Messi-Stiftung, die sich speziell für Kinder einsetzt.

Messi ist auch Botschafter des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen UNICEF: "Wir sind besorgt angesichts der Situation Tausender von Flüchtlingen, die als Folge des Krieges jeden Tag in Europa ankommen."

Lionel Messi im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung