Ausnahmeregelung in den Statuten der FIFA

Barca: Arda-Spielgenehmigung?

Von SPOX
Dienstag, 22.09.2015 | 11:59 Uhr
Arda Turan ist eigentlich erst ab Januar für Barcelona spielberechtigt
© getty
Advertisement
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primera División
Barcelona -
Betis
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Primera División
Levante -
Villarreal
Primera División
Malaga -
Eibar
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
Primera División
Alaves -
Barcelona
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Der FC Barcelona hat einen Plan ausgeheckt, um den Ausfall von Rafinha zu kompensieren. Die Katalanen wollen nun offenbar trotz ihrer Transfersperre Arda Turan für den Spielbetrieb nachmelden und haben daher den spanischen Verband (RFEF) kontaktiert.

Die Chancen auf ein baldiges Debüt des türkischen Neuzugangs stehen aufgrund einer Regellücke offenbar nicht schlecht, obwohl der Anfang Juli verpflichtete Türke eigentlich erst nach der Winterpause spielberechtigt wäre.

Laut der spanischen Sportzeitung AS beruft sich Barcelona darauf, dass die Sperre Ende August nach zwei Transferperioden abgelaufen ist. Zudem hat die Blaugrana offenbar eine Hintertür in den Regularien gefunden.

Eine Ausnahmeregelung in den Statuten der FIFA erlaubt das Nachmelden eines Spielers, wenn ein anderer mehr als fünf Monate verletzungsbedingt fehlt. Da Rafinha mit einem Kreuzbandriss mindestens sechs Monate ausfällt, will Barcelona von diesem Recht nun Gebrauch machen.

Arda Turan im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung