"Ronaldo macht mir keine Angst"

Von SPOX
Sonntag, 06.09.2015 | 22:12 Uhr
Denis Cheryshev wartet bei Real bisher aus seinen Durchbruch
© getty
Advertisement
Primera División
Sevilla -
Levante
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Primera División
Eibar -
Valencia
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Primera División
Girona -
Getafe
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primera División
Barcelona -
La Coruna
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primera División
Levante -
Leganes
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Primera División
Real Madrid -
Barcelona

Denis Cheryshev von Real Madrid hat betont, dass er den Konkurrenzkampf mit dem zweimaligen Weltfußballer Cristiano Ronaldo nicht scheut, und wundert sich über seine hohe Ausstiegsklausel.

Der russische Nationalspieler kam als Elfjähriger im Jahr 2002 zu den Königlichen und durchlief seither alle Jugendteams. Nun hofft er in dieser Spielzeit Einsätze im Dress der Blancos.

"Benitez hat mir nicht erklärt, warum er mich in den ersten beiden Spielen nicht berücksichtigt hat, aber ich hoffe, dass er bald rotieren lässt", so Cheryshev gegenüber Sport Express. Er kündigte an: "Natürlich ist meine Situation unbefriedigend, aber ich werde weiter hart an mir arbeiten, um einige Minuten sammeln zu können."

Der Offensivspieler ist vorzugsweise auf dem linken Flügel zu Hause. Ausgerechnet dort hat in Madrid aber Ronaldo das Sagen. Einschüchtern lässt sich der 24-Jährige aber nicht: "Mir ist bewusst, dass auf meiner eigentlichen Position Ronaldo spielt, aber das macht mir keine Angst. Ich fürchte niemanden. Er ist einer der besten Spieler der Welt und ich versuche, von ihm zu lernen."

Jedoch möchte Cheryshev auch seine eigenen Stil etablieren und sich nicht nur als Kopie einen Namen machen: "Ich werde jetzt nicht mit dem Tricksen anfangen, nur weil er es manchmal macht."

Kein konkretes Angebot

Im Sommer wurde über einen Abgang des Offensivspielers spekuliert - vor allem der FC Valencia soll Interesse gehabt haben. Cheryshev verriet jetzt, dass ein Wechsel nicht unmittelbar bevorstand: "Es gab zwar Interesse von einigen Vereinen, aber letztendlich ist nie ein konkretes Angebot für mich eingegangen."

In den vergangenen beiden Jahren war er jeweils nach Valencia und an den FC Sevilla ausgeliehen. Das sei in diesem Jahr bei Real aber kein Thema gewesen. "Die Möglichkeit, erneut auf Leihbasis zu wechseln, bestand natürlich, aber der Verein hat da nicht mitgespielt und wollte mich behalten."

Die in seinem Vertrag festgeschriebene Ausstiegsklausel wird unterdessen wohl kein Verein ziehen. "Ich habe eine Ausstiegsklausel in der Höhe von 200 Millionen Euro", verriet Cheryshev. "Aber da muss man den Klub fragen, warum sie so hoch ist." Für die Profi-Mannschaft der Königlichen hat Cheryshev bisher lediglich ein Spiel in der Copa del Rey absolviert.

Denis Cheryshev im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung