Pepe glaubt nicht an Ramos-Wechsel

"Bin sicher, dass Ramos bleibt"

SID
Sonntag, 26.07.2015 | 19:42 Uhr
Pepe will auch in Zukunft Titel mit seinem Abwehr-Kollegen Sergio Ramos feiern
© getty
Advertisement
Primera División
Levante -
Getafe
Primera División
Real Betis -
Alaves
Primera División
Valencia -
Sevilla
Primera División
Barcelona -
Malaga
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Primera División
Real Betis -
Getafe

Manchester United scheint im Werben um Real Madrids Verteidiger Sergio Ramos nicht aufzugeben. Doch Teamkollege Pepe macht den Red Devils wenig Hoffnung auf eine Verpflichtung. betont hatte, dass Ramos in Spanien bleiben werde.

"Er macht für mich einen guten Eindruck. Niemand hier kann sich vorstellen, dass Sergio nicht hier bei uns spielt", erklärte Pepe in China, wo das Real-Team im Rahmen der Saisonvorbereitung verweilt. "Er ist nun sogar unser Kapitän. Ich bin mir sicher, dass er bei uns bleibt. Er liebt uns und den Verein."

Derweil verriet Real-Coach Rafael Benitez, dass Präsident Florentino Perez und Ramos sich am Sonntagmittag in einem Gespräch austauschen wollten.

"Würde gerne länger in Madrid bleiben"

Pepe beendete unterdessen alle Spekulationen um einen möglichen Abschied seiner Person. Der Vertrag des Brasilianers läuft im kommenden Sommer aus, er betonte aber "Ich bin sehr glücklich bei Madrid, und ich würde gerne noch länger bleiben. Ob es mit einer Verlängerung klappt, liegt am Präsidenten und meinem Berater. Ich freue mich auf eine gute Saison."

Für den neuen Coach Benitez hatte er außerdem noch ein paar lobende Worte übrig. "Jeder Trainer hat seine eigene Mentalität und seine eigenen Vorstellungen", erklärte er. "Er fordert vom Team sehr viel, wir geben unser Bestes. Bislang läuft alles sehr gut und ich hoffe, es geht so weiter."

Alles über Real

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung