Kiko Casilla als Casillas-Erbe?

SID
Sonntag, 12.07.2015 | 13:13 Uhr
Kiko Castilla steht als möglicher Nachfolger von Iker Casillas zur Verfügung
© getty
Advertisement
Primera División
Eibar -
Malaga
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Girona
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Primera División
Leganes -
Espanyol
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primera División
Getafe -
Leganes
Primera División
Espanyol -
Barcelona
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia

Espanyol-Präsident Joan Collet erklärt, dass der Klub bereit sei, mit Real Madrid über einen Transfer von Kiko Casilla zu sprechen, wenn ein verbessertes Angebot vorliegt.

Die Ausstiegsklausel des Torhüters liegt bei 20 Millionen Euro, dennoch möchte Real nur die Hälfte zahlen, da der Verein 50 Prozent an den Rechten von Casilla besitzt. Der Verein aus Barcelona wies deshalb das erste Angebot über vier Millionen Euro Ablöse ab.

"Die angebotenen vier Millionen Euro sind ein bisschen wenig Wertschätzung für Klub und Spieler", sagte Collet. "Es ist eine kleine Summe. Wenn sich das Angebot nicht ändert, werden wir nicht weiter mit ihnen reden."

Er betonte aber auch: "Wir sind offen für Gespräche." Dafür müsse die Klausel aber respektiert werden. Casilla sei zudem "ein Spieler mit internationaler Klasse, der diese auch weiter zeigen wird".

Kiko Casilla im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung