Real bestätigt Casillas-Wechsel

SID
Samstag, 11.07.2015 | 22:44 Uhr
Iker Casillas holte mit Real Madrid unter anderem drei Champions-League-Titel
© getty
Advertisement
Primera División
Espanyol -
Girona
Primera División
Sevilla -
Levante
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Primera División
Eibar -
Valencia
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Primera División
Girona -
Getafe
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primera División
Barcelona -
La Coruna
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primera División
Levante -
Leganes
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga

Der Wechsel der spanischen Torhüter-Ikone Iker Casillas vom Rekordmeister Real Madrid zum portugiesischen Spitzenklub FC Porto ist perfekt. Die Königlichen bestätigten am Samstagabend den Abschied des 34-Jährigen nach 25 Jahren und 725 Pflichtspielen im Dress von Los Blancos.

Der Transfer des Schlussmannes hatte sich seit mehreren Tagen abgezeichnet. Angeblich erhält Casillas bei den Portugiesen einen Vertrag bis 2017 plus einer Option für ein weiteres Jahr.

Sein aufgelöster Kontrakt bei Real war ursprünglich auch noch für die nächsten beiden Spielzeiten gültig. Dem Vernehmen nach beteiligt sich Madrid mit bis über 40 Prozent am neuen Gehalt seines Ex-Keepers in Porto.

Casillas war in Madrid aufgrund seiner jahrzehntelangen Treue - der Torwart spielte schon in der Real-Jugend - die verehrte Galionsfigur der Fans.

Emotionale Worte von Real

Auf der Homepage der Königlichen heißt es in der Pressemitteilung: "Danke Iker, für alles was Du für diesen Klub getan hast. Danke dafür, dass Du ein Symbol für das Beste warst, das dieser Klub mit seiner Geschichte verkörpert. Du darfst nie vergessen, dass Du für immer zum Herzen von Real Madrid gehören wirst."

Mit Casillas zwischen den Pfosten holte Real insgesamt 19 Titel, darunter eine Klub-WM sowie drei Champions-League-Titel und fünf Meisterschaften. Spanien holte mit dem Schlussmann 2010 den WM- sowie 2008 und 2012 den EM-Titel.

Iker Casillas im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung