Abidal: Pogba kommt bei Laporta-Wahl

SID
Donnerstag, 02.07.2015 | 11:58 Uhr
Um Paul Pogba reißen sich die Top-Klubs
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Austria Wien -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Bury -
Liverpool
World Cup
Belgien -
England (Highlights)
Club Friendlies
Bournemouth -
FC Sevilla
Allsvenskan
Norrköping -
Häcken
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton

Der ehemalige französische Nationalspieler Eric Abidal heizt die Spekulationen um einen Wechsel von Paul Pogba von Juventus Turin zum FC Barcelona weiter an.

"Es wäre großartig, Pogba zu bekommen", sagte er am Rande der Präsentation der Pläne, die der Präsidentschaftskandidat Joan Laporta für die Barca-Akademie hat, und fügte an: "Ich habe eine lange Beziehung mit ihm, ich habe ihm Nachrichten geschrieben, wir haben über Projekte und Ideen gesprochen."

Was er mit Pogba geschrieben habe, wollte er indes nicht gänzlich verraten: "Die Nachrichten gingen nicht einzig und allein über Fußball", so Abidal. "Alle Spieler wollen doch gewinnen und Barca hat doch das Triple gewonnen."

" ... dann machen wir den Wechsel"

Am 18. Juli stehen bei den Katalanen Präsidentschaftswahlen an und dabei ist es üblich, dass die Kandidaten im Wahlkampf Versprechungen über zukünftige Transfers im Falle eines Wahlsieges abgeben. Abidal, der zu Laportas Wahkampf-Team gehört und im Falle eines Erfolges Sportdirektor bei den Blaugrana werden soll, verrät nun, welches Transferziel sich Laporta gesteckt hat: "Wenn Joan gewinnt, machen wir den Wechsel."

Von Seiten des FC Barcelona scheint also alles klar. Jedoch hegt der Vize-Weltmeister von 2006 Zweifel, ob Pogba sich aufgrund des aktuellen Verbots, neue Spieler im Camp Nou einzusetzen, zu einem Wechsel durchringen könnte. "Ich weiß nicht, ob es ein Problem ist, dass er bis 2016 nicht spielen kann, aber ich hoffe, dass er zu uns kommt."

Laut Juventus-Sportdirektor Giuseppe Marotta hat Barca ein Angebot in Höhe von 80 Millionen Euro für Pogba abgegeben.

Einen weiteren Neuzugang scheinen die Blaugrana laut Medienberichten mit Arda Turan von Atletico Madrid perfekt gemacht zu haben. Der 36-Jährige ist sich aber nicht sicher, ob der Türke ein guter Transfer wäre. "Arda ist ein guter Spieler, der für sein Team sehr wichtig ist", sagte Abidal und fügte abschließend hinzu: "Aber ich weiß nicht, ob er sich Barca anpassen kann."

Paul Pogba im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung