Fussball

"Ich werde nicht für PSG spielen"

SID
Xavi wird seine große Liebe verlassen und nach Katar gehen
© getty

Europameister Xavi hat klargestellt, dass es nach seinem Wechsel vom FC Barcelona zu Al-Sadd nach Katar nicht zu einer Ausleihe an Paris Saint-Germain kommen wird.

Der 35-Jährige wird nach 24 Jahren bei den Katalanen im Sommer in den Wüstenstaat wechseln. In der französischen Presse wurde berichtet, dass ein temporäres Leihgeschäft zum Meister der Ligue 1 angedacht sei. Xavis neuer Klub gehört dem Bruder von PSG-Boss Nasser Al-Khelifa.

Doch zu solch einem Deal wird es nicht kommen. "Ich werde nicht für PSG spielen", erklärte der Mittelfeld-Star gegenüber dem katarischen Blatt Al-Watan. Sein letztes Spiel für Barca wird er am Samstag im Finale der Champions League gegen Juventus Turin in Berlin absolvieren (20.45 Uhr im LIVE-TICKER).

Mit einem Sieg könnte er den Henkelpott zum vierten Mal in seiner Karriere gewinnen. Außerdem holte er unter anderem acht Meisterschaften in der Primera Division und dreimal die Copa del Rey, das letzte Mal am vergangenen Samstag danke eines 3:1-Erfolgs gegen Athletic Bilbao.

Xavi im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung