Fussball

Messi: "Es gibt keine Rivalität"

Von SPOX
Die ewige Frage, wer nun der bessere Spieler sei - Messi ist es scheinbar egal
© getty

Messi gegen Ronaldo. Kaum ein Duell fasziniert die Fans mehr. Lionel Messi, der Superstar vom FC Barcelona hat jetzt gegenüber dem britischen Männermagazin ShortList einige bemerkenswerte Aussagen zur vermeintlichen Feindschaft mit Real Madrids Cristiano Ronaldo getroffen.

"Es gibt keine Rivalität - das ist etwas, das die Medien erfunden haben", sagte der 27-Jährige, der in den kommenden Wochen mit Argentinien um den Titel bei der Copa America kämpft.

Messi verweist darauf, dass Fußball ein Teamsport sei. "Es geht nicht um Messi gegen Ronaldo. Darum ging es nie", machte er klar.

Arsenal wollte Messi

Der vierfache Champions-League-Sieger verriet zudem, dass der FC Arsenal einst großes Interesse an einer Verpflichtung des jungen Messi hatte. "Es ist schwierig zu sagen, wie es ausgegangen wäre, wenn ich zu Arsenal gegangen wäre", konstatierter er. "Meine Ausbildung wäre anders verlaufen als bei Barcelona, aber es ist offensichtlich, dass die Premier League eine der besten Ligen in Europa ist."

Heute, als erwachsener Mann hat er keinerlei Interesse mehr an einem Wechsel: "Ich wollte nie woanders spielen und ich werde hier bleiben, solange sie mich wollen."

Lionel Messi im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung