Bravo verklagt offenbar FC Barcelona

SID
Montag, 22.06.2015 | 14:26 Uhr
Claudio Bravo will vom FC Barcelona 1,3 Millionen Euro
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Claudio Bravo geht offenbar gerichtlich gegen seinen Klub FC Barcelona vor. Der chilenische Konkurrent des deutschen Nationalkeepers Marc-Andre ter Stegen soll nach Informationen der baskischen Tageszeitung El Diario Vasco den Verein wegen einer angeblich noch ausstehenden Zahlung in Höhe von 1,3 Millionen Euro verklagt haben.

Bei der Summe handelt es sich um den im Vertrag verankerten Anteil von zehn Prozent an der Ablösesumme in Höhe von 13 Millionen Euro, die "Barca" vor einem Jahr beim Wechsel von Bravo von Real Sociedad San Sebastian zu den Katalanen gezahlt hatte.

In den nächsten Tagen soll es in Barcelona zu einem vom Gericht angesetzten Schlichtungsgespräch kommen. Allerdings ist Bravo zur Zeit mit Chile bei der Copa America im Einsatz.

Die spanische MundoDeportivo hält jedoch dagegen. Demnach habe Bravo nicht den FC Barcelona, sondern den abgebenden Verein Real Sociedad verklagt. Eine offizielle Mitteilung einer der Parteien erfolgte noch nicht.

Claudio Bravo im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung