Fussball

Bacca: Interesse aus England & Italien

SID
Carlos Bacca schoss letzte Saison 20 Tore in der Primera Division
© getty

Carlos Bacca hat eine äußerst erfolgreiche Saison beim FC Sevilla hinter sich, schoss er die Andalusier doch unter anderem zum Europa-League-Titel. Kein Wunder, dass er in der Sommer-Transferperiode einer der am heißesten gehandelten Namen auf dem Spielermarkt ist.

"Wir hatten bereits viele Interessenten, aber es gab bislang noch keine offizielle Anfrage", sagte nun Baccas Berater Sergio Barila gegenüber dem Guardian.

Man müsse zunächst noch abwarten, wolle aber alsbald Klarheit: "Ich habe am Mittwochabend mit Carlos gesprochen und wir sind uns einig, dass wir eine handfeste Lösung brauchen", so Barila weiter.

Ausstiegsklausel über 30 Millionen Euro?

Der FC Liverpool und einige andere englische Klubs seien unter den Interessenten, wurde der Berater zumindest teilweise konkret. "Aber auch Klubs aus Italien sind dabei", führte er aus. Jedoch sei Vorgabe für einen Transfer, "dass sie die Ausstiegsklausel bezahlen." Jene soll bei 30 Millionen Euro liegen - und so viel geboten habe bislang noch kein Verein, betonte Barila.

Baccas Vertrag in Sevilla läuft noch bis 2018. Aktuell weilt er mit der kolumbianischen Nationalmannschaft bei der Copa America, kann im Viertelfinale gegen Argentinien am Samstag (1:30 Uhr) aber rotgesperrt nicht mitwirken.

Carlos Bacca im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung