Marco Verratti zu den Königlichen?

Real treibt Kaderplanungen voran

Von Adrian Franke
Freitag, 29.05.2015 | 11:31 Uhr
Ist Marco Verratti nächstes Jahr ein Königlicher?
© getty
Advertisement
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Primera División
Betis -
Celta Vigo
Primera División
Alaves -
Barcelona
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Real Madrid gibt sich nach seiner titellosen Saison nicht viel Zeit zum durchatmen. Die Königlichen treiben allem Anschein nach die Kaderplanungen schnell voran, während Casemiro nicht zurückkehren wird, könnten die Verhandlungen mit Marco Verratti bald konkreter werden.

Wie die AS berichtet, ist Verratti inzwischen das Top-Transfer-Ziel im Mittelfeld. Allerdings ist der 22-Jährige noch bis 2019 an PSG gebunden und der Klub ist auf hohe Transfer-Erlöse mitnichten angewiesen. Zumindest aber soll die Beziehung zwischen den Klubbossen gut sein - dennoch dürfte es sich als extrem schwer erweisen, den Italiener von PSG loszueisen.

Verratti selbst meldete sich jetzt gegenüber der AFP zu Wort: "Wenn solch große Teams an dir interessiert sind, heißt das, dass du vieles richtig machst. Aber ich habe immer gesagt, dass mich PSG nicht loswerden will. Und meine Priorität ist es, hierzubleiben. Ich fühle mich sehr wohl in dieser Stadt und in diesem Klub. Ich bin Teil einer großen Mannschaft und eines großen Projekts. Wir alle wollen unbedingt die Champions League gewinnen."

Medran darf sich beweisen

Ein weiterer Mittelfeldmann könnte derweil aus der eigenen Jugend kommen: Alvaro Medran, der sich derzeit noch von einem Beinbruch erholt, soll die Saisonvorbereitung mit den Profis bestreiten. Informationen der AS zufolge wird er mit dem Team im Sommer nach China und nach Australien reisen.

Bei Casemiro dagegen steht eine Entscheidung an. Der 23-Jährige, der in dieser Saison an den FC Porto ausgeliehen war, bleibt womöglich in Portugal: Porto teilte am Donnerstag mit, dass der Klub die Kaufoption für den Mittelfeldmann gezogen hat. Allerdings hat Real noch einen Trumpf in der Hand, die Königlichen besitzen ihrerseits eine Klausel, um die Kaufoption zu verhindern und den Mittelfeldspieler zurück zu holen.

Der Kader von Real Madrid

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung