Real-Torjäger kriegt Ärger

Benzema ignoriert Führerschein-Entzug

SID
Mittwoch, 20.05.2015 | 11:40 Uhr
Karim Benzema hat eine lange Liste von Verkehrsvergehen
© getty
Advertisement
Primera División
Levante -
Getafe
Primera División
Real Betis -
Alaves
Primera División
Valencia -
Sevilla
Primera División
Barcelona -
Malaga
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna

Die Liste der Verkehrssünden von Torjäger Karim Benzema vom spanischen Rekordmeister Real Madrid wird immer länger. Am Montag wurde der 27-jährige Franzose bei der Fahrt mit seinem Rolls Royce ohne Führerschein erwischt, berichtet die Sporttageszeitung Marca.

Die Fahrerlaubnis war ihm im März für acht Monate entzogen worden, weil er mit stark überhöhter Geschwindigkeit auf der Madrider Stadtautobahn unterwegs war. Zusätzlich musste Benzema 18.000 Euro Strafe zahlen.

Das ist jedoch nicht das erste Mal, dass der Nationalspieler auffällig wurde. Im Februar 2013 raste Benzema mit 216 km/h über die Stadtautobahn A-40, erlaubt sind dort jedoch nur 100 km/h.

Auch damals musste der Stürmer den Führerschein für acht Monate abgeben. Wie der spanische Radiosender Cadena SER berichte, ist bei einem weiteren Vergehen Benzemas eine Haftstrafe unumgänglich.

Karim Benzema im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung