Copa del Rey, Finale

Messi führt Barca zum Pokalsieg

SID
Samstag, 30.05.2015 | 23:28 Uhr
Lionel Messi zeigte im Pokalfinale gegen Bilbao einmal mehr eine überragende Leistung
© getty
Advertisement
Primera División
Levante -
Getafe
Primera División
Real Betis -
Alaves
Primera División
Valencia -
Sevilla
Primera División
Barcelona -
Malaga
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna

Der FC Barcelona hat das Finale der spanischen Copa del Rey gegen Athletic Bilbao mit 3:1 (2:0) für sich entschieden und den Pokal damit zum 27. Mal gewonnen. Der überragende Lionel Messi (20., 74.) und Neymar (36.) trafen für Barcelona, Williams gelang der Anschluss für Bilbao (80.).

Athletic Bilbao - FC Barcelona 1:3 (0:2)

Tore: 0:1 Messi (20.), 0:2 Neymar (36.), 0:3 Messi (74.), 1:3 Williams (80.)

Das Triple ist zum Greifen nah: Gewohnt dominant und mit einem besonders spielfreudig aufgelegten Offensiv-Trio kombinierte sich Barca problemlos zum Sieg in der Copa del Rey. Spätestens nach Neymars Treffer zum 2:0 (36.) bemühte sich Bilbao nur noch um Schadensbegrenzung.

Überragender Mann war einmal mehr Lionel Messi: Gleich zweimal bewies der mehrfache Weltfußballer all seine Klasse. Beim 1:0 nahm er es auf der rechten Außenbahn mit drei Gegenspielern auf, die er im Tempo alle hinter sich ließ, ehe er im Strafraum an zwei weiteren Abwehrspielern in einer unnachahmlichen Selbstverständlichkeit vorbeizog und auf den kurzen Pfosten abschloss (20.) - Wahnsinns-Treffer! Beim 3:0 nutzte er eine Unaufmerksamkeit der Ahtletic-Abwehr und staubte eiskalt ab (74.).

Auch beim vorentscheidenden 2:0 ging es für Bilbao zu schnell: Barca kombinierte sich mit wenigen Kontakten in den Strafraum, Suarez sah Neymar starten und legte ihm quer in den Laug - der musste nur noch einschieben.

Dass Bilbao nach einer Ibai-Flanke aus dem Halbfeld noch zum Anschlusstreffer durch Williams kam (80.), war Barcas Nachlässigkeit in der zweiten Halbzeit geschuldet. Marc-Andre ter Stegen war beim Gegentreffer machtlos. Für Barca, das im Champions-League-Finale gegen Juventus das Triple perfekt machen kann, war es der insgesamt 27. Triumph in der Copa del Rey.

Marc-Andre ter Stegen im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung