Im Falle der Entlassung

Ancelotti will Sabbatjahr einlegen

SID
Sonntag, 24.05.2015 | 14:12 Uhr
Nach dem CL-Sieg 2014, steht Real-Coach Ancelotti in diesem Jahr stark in der Kritik
© getty
Advertisement
Primera División
Leganes -
Alaves
Primera División
Valencia -
Las Palmas
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primera División
Barcelona -
Betis
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Primera División
Levante -
Villarreal
Primera División
Malaga -
Eibar
Primera División
Alaves -
Barcelona
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Trainer Carlo Ancelotti will ein Sabbatjahr einlegen, sollte er vom spanischen Rekordmeister Real Madrid entlassen werden

"Ich möchte bei Real Madrid weitermachen, oder ich werde eine einjährige Pause einlegen", sagte der 55-Jährige nach dem 7:3 am Samstagabend gegen den FC Getafe am letzten Saisonspieltag der Primera Division.

Unterstützung erhielt Ancelotti unterdessen von Weltfußballer Cristiano Ronaldo. Dieser twitterte am Pfingstsonntag ein Foto von sich und dem Realcoach sowie dem Kommentar: "Großartiger Trainer und eindrucksvolle Persönlichkeit. Ich hoffe, wir arbeiten nächste Saison zusammen."

Spekulationen über Entlassung

Seit geraumer Zeit wird in der spanischen Hauptstadt über die Ablösung des Italieners spekuliert, der Real im vergangenen Jahr zum Champions-League-Triumph geführt hatte. In dieser Spielzeit hatten die Madrilenen allerdings ihre Saisonziele allesamt verfehlt. Ancelotti geht davon aus, dass in den nächsten Tagen seine Zukunft bei Real geklärt wird.

Als heißer Anwärter auf seine Nachfolge bei den Königlichen gilt der Spanier Rafa Benitez, der zurzeit noch den SSC Neapel betreut. Ein Sabbatjahr hatte auch Pep Guardiola nach seinem Abschied beim FC Barcelona und vor seinem Engagement beim deutschen Meister Bayern München eingelegt.

Carlo Ancelotti im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung