Spanischer Vizemeister will sich verstärken

Barcelona: Meyer oder Pjanic?

SID
Dienstag, 07.04.2015 | 10:35 Uhr
Max Meyer wird angeblich vom FC Barcelona umworben
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Der FC Barcelona sucht trotz Transfersperre nach Verstärkungen, wenn auch nicht für den Sommer. Neben Miralem Pjanic aus Rom soll auch Max Meyer vom FC Schalke 04 auf dem Zettel stehen.

Wie die katalanische Sport berichtet, sei Sportdirektor Ariedo Braida sehr angetan von den beiden jungen Mittelfeldspielern und wäre bereit, den Geldbeutel weit zu öffnen. Ziel, so die Tageszeitung weiter, sei es, das offensive Mittelfeld für ein Karriereende von Andres Iniesta aufzustellen und den jungen Spielern bis dahin schon einige Zeit im Kader zu verschaffen.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Iniesta, der im Mai 31 Jahre alt wird, konnte zuletzt nicht an seine Form der letzten Jahre anknüpfen und auch Eigengewächs Rafinha schaffte den Sprung noch nicht. Dementsprechend seien die Katalanen an einer Neuverpflichtung interessiert, die jedoch nicht eile. Man wolle die Entwicklung beider noch abwarten, sich allerdings bereits in die Pole-Position begeben.

Meyer träumt von Spanien

Während Pjanic Trainer Luis Enrique noch aus gemeinsamen Zeiten in Rom kennt, hatte Max Meyer schon einmal Interesse bekundet, eines Tages nach Spanien zu wechseln. "Jedes Kind träumt doch irgendwie von Real Madrid und dem FC Barcelona. Das sind die besten Mannschaften der Welt", so der 19-Jährige in der Bild am Sonntag.

Max Meyer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung