"Wir wollen, dass Casillas bleibt"

SID
Samstag, 11.04.2015 | 13:15 Uhr
Iker Casillas gilt bei Real als Säulenheiliger, trotzdem bleibt er nicht fern der Kritik
© getty
Advertisement
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Carlo Ancelotti hat klargestellt, dass Iker Casillas bei Real Madrid bleiben will und betont, dass dies auf Gegenseitigkeit beruht. Der Torhüter ist aufgrund seiner Leistungen in den letzten beiden Jahren in die Kritik geraten, überzeugte aber mit einem guten Auftritt beim 2:0-Erfolg am Mittwoch bei Rayo Vallecano.

Zur Zukunft von Casillas meinte der Real-Coach: "Iker möchte hier bleiben. Wir möchten das auch."

Ancelotti wird den 33-Jährigen gegen Eibar nicht auf das Feld schicken und stattdessen den im Sommer von Levante gekommenen Keylor Navas spielen lassen, der erst zum vierten Mal in der Primera Division zum Einsatz kommen wird. Der Trainer betonte, dass seine Entscheidung, Casillas aus dem Tor zu nehmen, nichts mit den negativen Reaktionen der Fans gegenüber Casillas zu tun habe.

"Iker hat ein breites Kreuz"

"Er braucht keinen Schutz. Iker hat ein breites Kreuz und ist ein toller Profi", erklärte Ancelotti, der zudem unterstrich: "Bei Torhütern ist es anders. Wenn sich der andere Torhüter nicht verletzt, hast du keine Chance, ins Spiel zu kommen. Andere Spieler können für 15 Minuten oder 30 Sekunden kommen und den Unterschied ausmachen."

Casillas ist seit 1990 bei Real Madrid und hat mit dem Klub drei Champions-League-Titel geholt und fünfmal die spanische Meisterschaft gewonnen. Hinzu kommen eine Weltmeisterschaft und zwei Europameisterschaften mit der spanischen Nationalmannschaft.

Iker Casillas im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung