Barca kein Verschwörungsopfer

SID
Mittwoch, 08.04.2015 | 14:16 Uhr
Ex-Präsident Sandro Rosell wurde wegen Betruges im Zuge der Verpflichtung von Neymar angeklagt
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Live
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
Club Friendlies
Liverpool -
Napoli
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus
International Champions Cup
AC Mailand -
FC Barcelona
J1 League
FC Tokyo -
Kobe
Championship
Leeds -
Stoke

Carles Vilarrubi, der Vize-Präsident des FC Barcelona, beharrt darauf, dass die Probleme und Ungereimtheiten, in die der Klub im Laufe der letzten zwölf Monate geraten ist, nicht von außen in den Verein getragen wurden, sondern hausgemachter Natur sind. Gegenüber dem spanischen Radiosender Primer Toc sagte Vilarrubi: "Ich glaube nicht an Verschwörungen."

Das sportliche Aushängeschild Kataloniens war im Laufe des letzten Jahres vermehrt negativ in die Schlagzeilen geraten. So geriet beispielsweise Lionel Messi in eine unangenehme Steueraffäre, der Verein wurde von der FIFA aufgrund Unregelmäßigkeiten bei internationalen Transfers von Minderjährigen mit einem Transferverbot belegt, während Ex-Präsident Sandro Rosell und der amtierende Präsident Josep Bartomeu wegen Betruges im Zuge der Verpflichtung von Neymar vom FC Santos angeklagt wurden.

Das Problem liegt bei Barca selbst

Ausgelöst durch diese Vorfälle vermehrten sich rund um das Camp Nou Gerüchte, es gäbe eine große Verschwörung gegen den Klub von außen. Hier widerspricht der 61-jährige Funktionär: "Unsere Feinde sind nicht irgendwo, sie sind hier. In den letzten Jahren war es im Umfeld des Klubs nie ruhig. Das Problem liegt bei Barcelona selbst."

Trotzdem macht er sich nicht allzu große Sorgen, da der FC Barcelona eben ein aufgeregter Klub sei, und verwies darauf, dass solche Situationen zur Geschichte der Blaugrana gehörten - genauso wie außerordentliche Erfolge und Überraschungen.

Der FC Barcelona im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung